kinovi[sie]on – FORMENTERA

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

FORMENTERA
Regie:
Ann-Kristin Reyel

Mittwoch, 08. Juli 2015
19:00 Uhr

CINEMATOGRAPH, Museumstraße 31, Innsbruck

Sonne, Strand und Meer: Nina und Ben machen zum ersten Mal Urlaub ohne ihre kleine Tochter. Sie brauchen eine Auszeit von Berlin, von der Hektik der Großstadt, der Arbeit und vom Kernfamiliendasein. Ben hat Bekannte auf Formentera, alternde Hippies, die in einer Art Kommune mit jüngeren Aussteiger_innen ein Leben jenseits des Leistungsdrucks und der ständigen Selbstanpassung leben. Nina, eher herumstreunende Einzelgängerin und auf Abstand bedacht, fühlt sich nicht sonderlich wohl in dieser Wohn- und Lebensgemeinschaft. Dass Ben von Anfang an mit Mara flirtet, und Nina zufällig erfahren muss, dass er bereits Pläne schmiedet, beruflich auf Formentera Fuß zu fassen, macht die Situtation für Nina auch nicht leichter. Als Mara nach einer ausgelassenen Strandparty (mit Performance der Band „Bonaparte“) von einer nächtlichen Schwimmtour mit Nina nicht mehr zurückkehrt, spitzen sich die Konflikte zu und Zweifel tun sich auf.

D 2012; Regie: Ann-Kristin Reyels; Buch: Ann-Kristin Reyels, Antonia Rothe, Kathrin Milhan; Kamera: Henner Besuch; Schnitt: Halina Daugird; Darsteller_innen: Sabine Timoteo (Nina), Thure Lindhardt (Ben), Vicky Krieps (Mara), Ilse Ritter (Wencke), Tatja Seibt (Christine), Finn-Henry Reyels (Yoko) u.a.;
(DCP; Farbe; Dolby; 1:1,85; 93min; deutsch-englisch-französisch-spanische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN)

Nähere Infos zu Film und Reservierungen findet ihr hier

Dieser Beitrag wurde unter Feminismus, Kunst/Kultur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.