FREIRAD 105.9 Live von Sprachsalz dem Literaturfestival in Hall

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

auch heuer berichtet FREIRAD 105.9 wieder live vom Sprachsalz Literaturfestival in Hall.
Am 11.09. übertragen wir ab 20:00 zwei Lesungen live.

Alex Capus lebt in Olten
Als Sohn eines Franzosen und einer Schweizerin 1961 in der Normandie geboren, verbrachte er seine ersten fünf Lebensjahre in Paris. 1966 zog er mit seiner Mutter in die Schweiz. Er studierte Geschichte, Philosophie und Ethnologie in Basel, arbeitete während des Studiums bei diversen Tageszeitungen als Journalist und danach vier Jahre lang bei der Schweizerischen Depeschenagentur in Bern. 1994 veröffentlichte er seinen ersten Erzählband Diese verfluchte Schwerkraft, dem zehn weitere Bücher mit Kurzgeschichten, Romanen und historischen Reportagen folgten. Kaum einer verbindet so gekonnt sorgfältig recherchierte Fakten mit fiktiven Erzählebenen, in denen er die persön_lichen Schicksale seiner Protagonisten einfühlsam und präzise beschreibt. Er hat damit ein für ihn typisches Genre geschaffen, das zwischen Dokumentation und Erzählung changiert. Dabei hegt er großen Respekt vor seinen Figuren, von denen er sagt: „Über die Jahre habe ich festgestellt, dass meine Helden allesamt gewöhnliche Menschen sind, die ungewöhnliche Dinge tun.” In seinem neuen Buch spielen seine Stadt Olten und eine Katze die Hauptrollen, und diese hievten es sozusagen in Windeseile an die Spitze der Bestsellerlisten der Schweiz.
Daneben hat Capus die Romane des amerikanischen Autors John Fante ins Deutsche übersetzt.

Andrej Kurkow lebt in Kiew und London
Wurde 1961 in St. Petersburg geboren und wuchs in Kiew auf. Ist einer der populärsten russischsprachigen Autoren überhaupt, einer der wichtigsten ukrainischen Autoren sowieso & mit Sicherheit der wichtigste und bekannteste russisch schreibende ukrainische Autor weltweit.
2008 war er „writer in residence” in Innsbruck.
Absolviertes Sprachstudium (spricht über zehn Sprachen, u.a. fließend Japanisch), Tätigkeit als Herausgeber einer Ingenieurszeitschrift, Ausbildung zum Kameramann und Drehbuchautor in den renommierten Dovshenko-Filmstudios (an die 20 Filme).
Seine Stärke: Dass er nicht mehr & nicht weniger zu tun scheint, als in einem angenehm süchtig machenden Plauderton die Realität etwas überspitzt wiederzugeben und – einmal das Absurde in der Realität entdeckt – beides über den Witz bis zum Aberwitz zu treiben! Das beherrscht er wie kein anderer! Kurkows Geschichten bewegen sich immer tief im Skurrilen und _Sarkastischen. Dennoch beschreiben sie liebevoll und detailliert die Menschen und deren Ängste, die Wirren und Abgründe der post_sowjetischen Zeit. Er ist ein Meister der bösen Pointen, und einer, der den abstrusesten Situationen noch eine komische Seite abgewinnen kann.

Weitere Infos unter http://www.sprachsalz.com

Dieser Beitrag wurde unter Literatur, Special veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.