1. Dezember | Sondersendungen zum Welt-AIDS-Tag

Welt-AIDS-Tag

 

AIDS ist bekanntermaßen eine unheilbare Krankheit – und sie kann jede/n treffen, die/der sich nicht ausreichend schützt.

Rund um die Welt erinnern am 1. Dezember verschiedenste AIDS-Organisationen an das Thema AIDS/HIV und rufen dazu auf, aktiv zu werden und Solidarität mit Infizierten, Kranken und den ihnen Nahestehenden zu zeigen.

FREIRAD widmet auch diesem Tag wieder einige Sondersendungen.

Sendungsüberblick:

12:00 – 13:00 | Ist HIV heute noch ein Thema?
Ausschnitte einer Podiumsdiskussion in Wien

Welche Faktoren beeinflussen die Wahrscheinlichkeit einer HIV-Übertragung? Wann ist ein HIV-Test sinnvoll? Kämpfen HIV-positive Menschen im Jahr 2017 noch mit dem Virus oder eher mit Vorurteilen gegen sie, u.v.m.
Sabine hat für uns diese Veranstaltung im EMI Music Store in Wien besucht.

Am Podium: Mag. Wolfgang Wilhelm, Obmann der Aids Hilfe Wien, Memo, ein offen positiv lebender Mann aus Wien und Mag. Birgit Leichsenring, Moderation.

Diese Sendung wurde übernommen von Radio Positiv | Orange 94.0
Redaktion: Sabine Schenk
Gestaltung: Peter Supp

19:00 – 20:00 | Positive Vibes – Positive Erfahrungen Betroffener

Die Sendung zum Welt-AIDS-Tag 2017. Welche positiven Erfahrungen haben Betroffene in Tirol gemacht – trotz Diskriminierungen aufgrund ihrer HIV-Infektion? Was würden sich Betroffene von ihren Mitmenschen wünschen? Die AIDS-Hilfe Tirol hat Stimmen von Positiven gesammelt.

Im Studio zu Gast: Erika Dekitsch, Sozialarbeiterin in der AIDS-Hilfe Tirol.

Moderation: Matthäus Recheis.

Dieser Beitrag wurde unter Special veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.