Wanderkiosk und Demokratie Repair Café in Innsbruck

Share

DIE TKI LÄDT EIN ZUM:
Demokratie Repair Café & Wanderkiosk

 

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der TKI gibt es am Wochenende der Nationalratswahl in Innsbruck gleich zwei Premieren.

Der Wanderkiosk, eine temporäre Architektur im öffentlichen Raum, wandert erstmals über den Arlberg und macht den Kaiserschützenplatz in Wilten für drei Tage zur gepflegtesten Verkehrsinsel Österreichs. Der Platz wird öffentlicher Stammtisch, Sammelplatz, Musikzimmer, Werkstatt und Bocciabahn. Am 27.9. bildet er den einladenden Rahmen für das erste Demokratie Repair Café im öffentlichen Raum in Tirol.

Wir lassen einen Kiosk wandern

Aber eins nach dem anderen – Eile mit Weile. Der Wanderkiosk ist eine bizarre Intervention, eine Auszeit in der alltäglichen Geschäftigkeit. Er macht Plätze zu Aufenthaltsorten, lädt zum Zusammen-kommen und zum Austausch ein. Er holt das Leben zurück auf die Straße und zeigt uns, dass wir Nachbarn haben, die uns immer näher sind, als die digitale Welt. Unser gemeinsames Leben ist real und öffentlich. Es ist wieder Zeit für echte Zeitungen und schöne Blumensträuße. Die wichtigste und einzige Person im Kiosk ist der Budiker. Er schmeißt die Bude und ist eine Mischung aus Spielführer, Regisseur und Alleinherrscher über die Kiosk-Machenschaften. Er sorgt dafür, dass der richtige Rahmen gewahrt bleibt, nimmt sich Zeit, hört zu und zelebriert sein Tun. Bei den erlesenen Genuss- und Bedarfswaren, die er ausgibt, geht es nicht um das Produkt selbst, sondern vielmehr in seiner Skurrilität, Nostalgie oder Ambivalenz darum, Reibungsfläche und Gesprächsstoff zu bieten.
Und zu besprechen gibt es einiges – z.B. beim Wahlsonntagsfrühschoppen – ob der Kater nach Cordoba nicht schöner war, als jener nach Ibiza, und was die Demokratie in der Werkstatt verloren hat.

Demokratie in der Werkstatt

Am Freitagnachmittag sorgt der Wanderkiosk am Kaiserschützenplatz für den atmosphärischen Rahmen für das erste öffentliche Demokratie Repair Café in Tirol. Analog zu den bekannten Repair Cafés, in denen Haushaltsgegenstände repariert werden, geht es in den Demokratie Repair Cafés darum, gemein-sam die Demokratie zu reparieren. Die IG Demokratie veranstaltet diese Workshops seit 2015 in ganz Österreich. Sie machen Lust auf politisches Mitgestalten und gesellschaftliches Miteinander. Sie fördern das aktive Zuhören und die Offenheit gegenüber anderen Meinungen. Moderiert wird das Demokratie Repair Café von der Politikwissenschafterin Tamara Ehs und dem Prozessbegleiter Florian Sturm.

Beim Demokratie Repair Café am Freitag am Kaiserschützenplatz ist jede und jeder herzlich willkommen, sich nieder- und auszulassen über das Gute, das Bessere und das zu Verbessernde.
Das Demokratie Repair Café am Samstag im Stadtteilzentrum Wilten richtet sich vor allem an Menschen aus dem Kulturbereich und hat die demokratiepolitische Bedeutung von freier Kunst- und Kulturarbeit im Fokus.

Wanderkiosk: Kaiserschützenplatz, Innsbruck-Wilten
27.9.     17-19 Uhr                     mit öffentlichem Demokratie Repair Café
28.9.     9-12 und 16-19 Uhr        einfach nur da!
29.9.     8-14 Uhr                       Wahlsonntagsfrühschoppen

Demokratie Repair Café am Wanderkiosk
27.9.     17-19 Uhr, Teilnahme kostenlos und ohne Anmeldung

Demokratie Repair Café für Künstler*innen und Kulturarbeiter*innen
28.9.     10-16 Uhr, Stadtteilzentrum Wilten, Eintritt frei, Anmeldung erbeten unter office@tki.at

Weitere Informationen: www.tki.at

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.