Wohnen ist ein Menschenrecht

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

“Wohnen ist ein Menschenrecht” ist ein gesellschaftskritisches Kunst- und Kulturprojekt, das sich mit Fragen des Zusammenlebens von Menschen, Nachbarschaft und dem Flüchtling sein auseinandersetzt. Die Ausstellung wird von 18. September 2013 (Vernissage um 20 Uhr) bis 28. September in den Räumlichkeiten einer leer stehenden, möblierten Drei-Zimmer-Wohnung in Innsbruck, Innstraße 19, 2. Stock, zu sehen sein.

Die Themen Nachbarschaft und Wohnen werden in der Ausstellung mithilfe von drei medialen Zugängen thematisiert. Sie besteht aus Fotografien zum Thema Nachbarschaft, die im Rahmen eines Workshops mit Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern entstanden sind, aus einer Videoinstallation von zwei Tiroler Filmemachern und aus Informationen zur Wohnraumsituation in Innsbruck sowie der Lebenssituation von Menschen mit Fluchthintergrund. Zudem findet ein Rahmenprogramm mit Vorträgen, Konzerten, Yoga und Küchengesprächen mit Asylwerbern statt.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kunst/Kultur, Projekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.