„Sind wir alle Muntafuner?“

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen


„Sind wir alle Muntafuner?“

Diese Frage stellen Jugendliche aus dem Vorarlberger Montafon. Sie haben sich auf die Suche nach Spuren des Rassismus in ihrem Heimattal gemacht und darüber einen Film gedreht.
Die Idee stammt von Nicolas Zuderell, Mitglied des Jugendteams Schruns. Er wollte dazu ein Video drehen, gemeinsam mit anderen Jugendlichen vom Jugendteam Schruns und mit Jugendlichen vom Haus Noah, ein Unterkunft für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Vandans, Vorarlberg. Darin wurden Alltagsszenen von Flüchtlingen und Herkunftsösterreicher einander gegenüber gestellt. Zudem wurden auch Menschen auf der Straße befragt.
Eva-Maria Hochhauser und Michael Gams begleiteten die Jugendlichen inhaltlich und technisch beim Filmprojekt. Die Premiere des Films „Sind wir alle Muntafuner?“ fand am 25. Juli um 19 Uhr in der Sommerbar Alpina in Schruns stat, mit anschliessender Podiumsdiskussion. Dabei diskutierte Nicolas Zuderell mit Ulrike Bitschnau (Geschäftsführerin des Vorarlberger Landestrachtenverbandes) Monika Vonier (Montafoner Kandidatin der ÖVP für die kommende Landtagswahl) und Bruno Winkler (Obmann des Vereins „Offene Jugendarbeit JAM“).

Aufnahme und Moderation der Podiumsdiskussion: Michael Gams
Aufarbeitung und Moderation der Sendung: Sónia Melo

Mehr zum Projekt und zu dem Film unter:
https://www.youtube.com/watch?v=V7WJsnbYq_Y&feature=youtu.be
https://www.youtube.com/watch?v=sqm8Yi3qJig

 


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.