Live von der Protestaktion gegen den Akademikerball in Wien

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

Live aus Wien: Proteste gegen den Akademikerball 2015

Seit 2008 berichtet ORANGE 94.0, das freie Radio in Wien, jedes Jahr live von den Protesten gegen den Ball deutschnationaler Burschen- schaften in der Wiener Hofburg. Bis 2012 hieß er ’Ball des Wiener Korporationsrings‘ oder kurz: ’WKR-Ball‘. Seit 2013 wird er von der Wiener FPÖ veranstaltet und nennt sich nun ’Akademikerball‘. Seit 2009 sind die Proteste gegen den Ball mit einem massiven Polizeiaufgebot und wiederholten Verboten konfrontiert. 2010 wurden alle Demonstrant_innen stundenlang bereits beim Westbahnhof eingekesselt. 2011 kam es nach einer Untersagung durch die Polizei zu zahlreichen dezentralen Kundgebungen. Seit 2012 organisiert nicht nur das NoWKR-Bündnis Demonstrationen. Es gibt mehrere Demozüge und Kundgebungen und erstmals gezielte Versuche, zuströmende Ballgäste zu blockieren. Diese Blockaden wurden insbesondere seit 2013 zum Ziel von Polizeiaktionen. 2014 jagte die Polizei Demonstrant_innen durch die Innenstadt und hielt stundenlang Besucher_innen einer Veranstaltung in der Universität für bildende Kunst gefangen. Danach versuchten Polizei und Justiz Hunderte Demoteilnehmende zu kriminalisieren. Ein Demonstrant wurde monatelang in U-Haft gehalten. Mehrere Antifaschist_innen wurden strafrechtlich verurteilt.

Auf zwei Demonstrationen, mehreren Kundgebungen und unzähligen Blockaden wird auch heuer gegen den Akademikerball deutschnationaler Burschenschaften in der Wiener Hofburg protestiert.

ORANGE 94.0 berichtet live von möglichst allen Protestaktionen. Mehr als 10 Reporter_innen begleiten die Demonstrationszüge und Kundgebungen, beobachten die Blockaden, und werfen ein kritisches Auge auf die Polizei.

FREIRAD schaltet von 19-20 Uhr LIVE zu Orange 94.0 nach Wien.

Die gesamte LIVE-Übertragung könnte ihr über den Orange 94.0 livestream mitverfolgen, wo ab 17 Uhr mit open end LIVE berichtet wird:
o94 live-stream
orange 94.0

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.