FAQ

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

Mitmachen? Natürlich, aber wie geht das?
Seit Juli 2002 senden wir aus dem Studio – zuerst in der Angerzellgasse 4, dann Höttingergasse 31 und jetzt Egger-Lienz-Straße 20/Stöckelgebäude – in Innsbruck auf der Frequenz 105,9 MHz und seit April 2014 auch zwischen Völs und Telfs auf 106,2, MHZ, sowie zwischen Hall und Schwaz auf 89,6 MHz. Das Programm wird von regionalen Vereinen und engagierten Radiomacher_innen gestaltet. Die Radioarbeit ist ehrenamtlich. Sendezeit, Infrastruktur, Ausbildung und Unterstützung bietet das Freie Radio.
Es gibt ganz unterschiedliche Möglichkeiten, dich bei FREIRAD einzubringen. Unter Mitmachen findest du einen Überblick.

Radiomachen ist sicher kompliziert. Was muss ich über die „Technik“ wissen?
Sendungen werden entweder live am Mischpult im Studio gemacht oder zu Hause vorproduziert. Für die Vorproduktion genügt ein PC oder Laptop. Interviews und Aufzeichnungen werden über ein Aufnahmegerät oder direkt am PC oder Laptop aufgenommen. Mit Schnittprogrammen werden Musik, Text und Sound zu Sendungen abgemischt. Wir bieten regelmäßig oder nach Bedarf Radioworkshops fürs Vorproduzieren und für die Arbeit im Studio an. Mehr Informationen dazu unter Ausbildung.

Wie komme ich zu meiner eigenen Sendung?
Über Ideen zur Sendung, Dauer, Häufigkeit (wöchentlich, monatlich …) und auch schon mögliche Themen redest du am besten zuerst mit unserer Programmkoordinatorin Anna, die mit Tipps, Erfahrung und allen relevanten Infos zur Seite steht. Anschließend wird ein Sendungskonzept erarbeitet und die Sendung beantragt. Der Antrag wird geprüft. Wenn alles passt, steht nach einer technischen und redaktionellen Einschulung der ersten Probesendung nichts mehr im Weg. Der Verein oder die/der Sendungsmacher_in schließen mit dem Freien Radio einen Vertrag über die Sendezeit ab.

Muss ich mich in meiner Sendung auf Urheberrechte (AKM … ) aufpassen?
Grundsätzlich sorgt FREIRAD für alle urheberrechtlichen Verpflichtungen beim Abspielen von Musik.
Wer in der eigenen Sendung Aufzeichnungen von Veranstaltungen und Konzerten – beispielsweise im eigenen Verein – spielen möchte, muss dies mit den Künstler_innen vorher vereinbaren.

Welche Arten von Sendungen sind möglich?
Auf FREIRAD sind prinzipiell alle Arten von Sendungen und Formate möglich, sofern sie den österreichischen Mediengesetzen und den Programmrichtlinien des Freien Radios entsprechen. Die Palette reicht von moderierten Musiksendungen, redaktionellen Sendungen zu bestimmten Themen, Diskussionen und Studiogesprächen, fremdsprachigen Beiträgen, Aufzeichnungen von Konzerten und Veranstaltungen, Literatur und Radiokunst bis hin zu Comedy und Nonsens. Damit man bei aller Vielfalt auch den Überblick behält, werden je nach Thema und Format der Sendungen bestimmte Sendezeiten im Radio reserviert.

Werde ich bei meiner Sendung (technisch) unterstützt?
Freies Radio funktioniert nach dem Prinzip der Eigenverantwortung. Alle Sendungsmacher_innen müssen, wenn sie mit der Sendung beginnen wollen, zuerst verpflichtend eine Einschulung – das Basisseminar für Radiomacher_innen – absolvieren. Und anschließend auch das Seminar „Einführung ins Medien- und Urheber_innenrecht„.
Wir haben leider keine Mitarbeiter_innen, die andere Radiomacher_innen technisch unterstützen. Wenn es Bedarf gibt, organisieren wir auch Workshops zu speziellen Themen (Schnittprogramme, Jingleproduktion, Sprechen fürs Radio, etc.)

Wie kommt meine Sendung ins Radio?
Vorproduzierte Sendungen müssen rechtzeitig vor dem Ausstrahlungstermin beim uns im Büro einlangen. Das Dateiformat ist MP3, Ogg oder WAV. Du kannst deine Sendung auch auf einen Server stellen und wir laden sie uns herunter.
Zusätzlich hast du die Möglichkeit, über das Onlinearchiv der Freien Radios Österreich „Cultural Broadcasting Archive“ (CBA) deine Sendung hochzuladen. Sie wird dann von uns zum jeweiligen Sendetermin ausgestrahlt.

Wo bekomme ich weitere Informationen über Radio FREIRAD?
FREIRAD verzichtet aus budgetären Gründen auf groß angelegte Werbekampagnen. Alle Informationen, Kontakte, Konzepte und Formulare finden sich auf dieser Website.

Unter Programm findest du das heutige und zukünftige Tagesprogramm sowie einen Gesamtüberblick.

Unter Mitmachen erfährst alles Notwendige, was du dazu wissen musst. Wenn du mit uns zusammenarbeiten möchtest, bist du hier ebenfalls richtig.

Unter Ausbildung erfährst du alles über unsere Aus- und Weiterbildungsangebote.

Unter Über FREIRAD / Kontakt findest du die genaue Kontaktadresse, das Team, die Geschichte und die Charta der Freien Radios, sowie die Richtlinien für Radiomacher_innen und unsere Jahresberichte.

Unter Mitmachen erfährst du alles darüber, wie du zu deiner eigenen Sendung kommst und warum FREIRAD deine Unterstützung braucht.

Unter Projekte bekommst du einen Überblick über alle laufenden und vergangenen Projektaktivitäten von FREIRAD.

Wo kann ich mich für Workshops anmelden?
Aktuelle Termine sind auf der Homepage bei den jeweiligen Ausbildungangeboten unter Ausbildung zu finden.
Dort kannst du dich auch gleich online anmelden.
Bei Fragen genügt ein E-Mail an wir[at]freirad.at

Wie sieht es mit Werbung aus?
Klassische Produktwerbung, wie man sie aus den anderen Radios kennt, ist grundsätzlich untersagt. Auch laut dem Lizenzbescheid ist Werbung ausgeschlossen. Die Einhaltung wird von der Rundfunkbehörde in Wien regelmäßig geprüft.

Muss ich für die Sendezeit etwas bezahlen?

Grundsätzlich können alle gemeinnützigen Vereine und Privatpersonen ihre Sendezeit gratis nutzen, sofern sie Mitglieder des Vereins Freies Radio Innsbruck sind. Der Mitgliedsbeitrag beträgt für Einzelpersonen € 50.- und für Vereine € 120.- pro Jahr.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.