Radiophone Literatopkartierung – TKI Projektwerkstatt 2001

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

Kartierung der Tiroler Literatur mit Helmuth Schönauer
TKI Projektwerkstatt 2001

Grundüberlegung
Eine zeitlang war es sehr modern überall im Land Tümpel, Feuchtwiesen und Auen in einer sogenannten Biotopkartierung aufzunehmen. Damit sollte zum einen der Bestand erhoben und zum zweiten mögliche Bedrohungenszenarien erkannt werden. So. Wir möchten mit unserem Projekt, wenn auch in einem weit kleineren Ausmaß, dies auch der Tiroler Literatur zukommen lassen. Als hoher Inspizient der Tiroler Literatur und all der sich darin befindlichen Lebewesen, erschien uns Helmuth Schönauer dafür als geradezu prädestiniert.

Wie würde dies ausschauen: Wir setzen uns mit Helmuth ins Auto und fahren in Abstimmung mit ihm durchs Land, immer auf der Suche nach Anhaltspunkten und Wegmarkierungen der Tiroler Literatur. Diese können sowohl eine Mülldeponie – als Metapher für Literaturmist, als auch ein Bahnhofsklo sein, stellvertretend für das zutiefst Menschliche, bzw. manches literarische Werk hatte vielleicht seinen Ausgangspunkt und oder die Inspiration bei einer solchen „Erleichterung“…..

Anhand dieser Wegmarkierungen erzählt Helmuth Schönauer über das Wesen der Tiroler Literatur, seiner darin befindlichen Autorinnen und Autoren, seiner textlichen Aufkommen… kurz gesagt alles was so „kreucht und fleucht“ wird wie in einer Art „Biotopkartierung“ vom hohen Inspizienten (Helmuth Schönauer), erforscht und fürs Radio aufgearbeit.

Die Kartierung der Tiroler Literatur erfolgt im Beisein von lokalen (endemischen) Autorinnen und Autoren. Aber auch Gäste aus tirolfernen Regionen sollen jeweils mitauftreten um auch den literarischen Blick übers Gebirge zu ermöglichen.

All dies soll einerseits in vor Ort gehaltenen und öffentlich zugänglichen Literaturgesprächen (als Radiofeature inszeniert) und andererseits in Lesungen münden. Beides – Features und Lesungen – werden hörfunktechnisch verbreitet. Die Verbreitungswege sind dabei jedenfalls Internetradio und Kabelradio sowie eventuell auch terrestrisches Radio, wenn bis Juni 2001 die 3. Lokalradiolizenz für Innsbruck an FREIRAD vergeben worden ist.

Als Endpunkt werden wir daraus außerdem eine CD produzieren und diese im Rahmen einer TKI-Veranstaltung präsentieren.

Ablauf
Geplant sind 5 Radiofeatures mit Helmuth Schönauer und Gästen. Diese 5 Hörbilder werden über Tirol verteilt durchgeführt. Die genauen Orte werden in Abstimmung mit Helmuth Schönauer festgelegt.

Weiters sind 3 Lesungen mit musikalischer Umrahmung vorgesehen, die an folgenden Orten stattfinden werden:

  • Brenner
  • Lienz/Osttirol
  • Kufstein

Angefragt für diese Lesungen sind: Franzobel, Sabine Gruber, Heinz D. Heisl, Barbara Hundegger, Matthias Schönweger, Christian Steinbacher, Erika Wimmer, u.a.

Zeitpunkt
Juni 2001

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.