SeniorInnenradio

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

Workshops für SeniorInnen

FREIRAD 105.9, das Freie Radio Innsbruck sendet seit beinahe sechs Jahren auf der Frequenz 105.9 Mhz 24 Stunden täglich im Großraum Innsbruck. Was FREIRAD 105.9 von anderen Radios unterscheidet ist der freie Zugang zum Medium Radio, seine gemeinnützige Ausrichtung, die Tatsache, dass FREIRAD 105.9 werbefrei ist und das Bemühen jene Gruppen zu Wort kommen zu lassen, die sonst keine oder nur geringe Öffentlichkeit erreichen.

Bei FREIRAD 105.9 erhalten so alle interessierten Einzelpersonen oder Vereine die Möglichkeit selbst Radio zu machen und so ihre Themen einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. FREIRAD 105.9 stellt dafür die Infrastruktur und die Ausbildung für die RadiomacherInnen zur Verfügung.

Inzwischen nutzen viele Vereine und Einzelpersonen die Möglichkeiten von FREIRAD 105.9. So wurden 2007 an die 100 verschiedene regelmäßige Sendungen von ca. 350 aktiven RadiomacherInnen gestaltet.

Das Thema Alte Menschen bestimmt auf durchaus verschiedenen Ebenen und in vielen Bereichen die öffentliche Diskussion. ExpertInnen und PolitikerInnen diskutieren über Schlagworte wie Pensionsreform, Pensionsharmonisierung, Solidarisierung der Generationen, aktives Altern, lebenslanges Lernen und vieles mehr.

Genau hier möchte FREIRAD 105.9 – Freies Radio Innsbruck ansetzen. Die Möglichkeit der öffentlichen Meinungsbildung soll nicht nur den oben erwähnten Gruppen zukommen, sondern auch SeniorInnen selbst sollen dazu befähigt werden aktiv zu dem Diskussionsprozess beizutragen.

Zu diesem Zweck plant FREIRAD 105.9 Radioworkshops, in denen SeniorInnen die Fähigkeiten vermittelt werden sollen mittels des Mediums Radio auf ihre Themen, ihre Bedürfnisse aber auch auf ihre Erfahrungen aufmerksam zu machen. Die Workshops sollen SeniorInnen von einer passiven Rolle als KonsumentInnen wegführen hin zu einer aktiven als ProduzentInnen. Sie erlangen aktive Medienkompetenz und erhalten so die Möglichkeit am kulturellen, sozialen, gesellschaftlichen und politischen Leben nicht nur teilzuhaben, sondern dies auch aktiv mitzugestalten.

So sollen sich Gruppen von bis zu fünf SeniorInnen in den Workshops die Fähigkeit aneignen, selbst Radiosendungen zu konzipieren, zu gestalten und zu senden. Angst vor der Technik ist dabei unbegründet, denn FREIRAD 105.9 bemüht sich, auch um den Offenen Zugang zu gewährleisten, die technischen Anforderungen so niedrig wie möglich zu halten – ganz nach dem Motto „wer Radio hören kann, kann auch Radio machen“.

In den Workshops sind folgende Kursmodule geplant:

  • Gestaltungsformen und Gestaltungsmöglichkeiten im (Freien) Radio
  • Sendungskonzeption.
  • Live Radio
  • Sendungsabwicklung (Studiotechnik)
  • Moderations-, Interviewtechniken
  • Aufnahme und Mikrofonieren
  • Schnitttechniken

Ziel der Workshops soll die Vergrößerung der RadiomacherInnengruppe sein, die Steigerung der Qualität und Frequenz der Sendungen aber auch Vernetzung der SeniorInnen untereinander und mit anderen RadiomacherInnen. Durch die Treffen im Studio und bei regelmäßigen RadiomacherInnentreffen, sowie durch die gemeinsame Begeisterung für das Medium Radio unterstützt das Projekt auch die Solidarität und das Verständnis verschiedener Generationen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.