Diese Sendung ist seit dem 11. März 2008 im Programmschema
und läuft monatlich am 2. Dienstag von 11:06 bis 12:00
und monatlich am 4. Dienstag von 11:06 bis 12:00
und als Wiederholung monatlich am 3. Donnerstag von 19:00 bis 20:00
und als Wiederholung monatlich am 1. Donnerstag von 19:00 bis 20:00


Literaturhaus: im Ohr


Das Literaturhaus am Inn veranstaltet ca. vier Lesungen bei freiem Eintritt im Monat. Diese Lesungen wurden bisher zu rein dokumentarischen Zwecken aufgezeichnet. Da sich viele der Lesungen/Veranstaltungen durch große Aktualität sowohl im literarischen wie auch im kulturpolitischen Sinne auszeichnen, möchten wir diese einem größeren Publikumskreis zugänglich machen.

MacherIn: Verena Gollner


Speziell zur Sendung am
Dienstag, den 10. Dezember 2019
:

Lesung der IG Autorinnen Autoren Tirol mit
Julia Costa, Rebecca Heinrich, Regina Hilber, C. H. Huber, Thomas Schafferer und Paul Zinell
Moderation: Wolfgang Nöckler

Politisches Handeln kann jede Aktivität, die das Gemeinwohl betrifft, einschließen. Auch in diesem Sinne ist Schreiben ein politischer Akt. Literatur und Politik waren und sind nämlich in vielfältiger Weise verbunden. Als Interessenvertretung ist die IG Autorinnen Autoren Tirol eine politische Stimme. 2019 ist von ihr zudem als ?politisches Jahr? definiert worden. In unterschiedlichen Projekten setzen sich dabei AutorInnen literarisch mit der Verknüpfung von Literatur und Politik auseinander. Am Abend werden einige IG-AutorInnen, die über eine interne Ausschreibung gefunden wurden, ihre politischen Stimmen erheben.





www.literaturhaus-am-inn.at/

Mail senden

Videospot

literaturhaus_logo