Diese Sendung ist seit dem 11. März 2008 im Programmschema
und läuft monatlich am 2. Dienstag von 11:06 bis 12:00
und monatlich am 4. Dienstag von 11:06 bis 12:00
und als Wiederholung monatlich am 3. Donnerstag von 19:00 bis 20:00
und als Wiederholung monatlich am 1. Donnerstag von 19:00 bis 20:00


Literaturhaus: im Ohr


Das Literaturhaus am Inn veranstaltet ca. vier Lesungen bei freiem Eintritt im Monat. Diese Lesungen wurden bisher zu rein dokumentarischen Zwecken aufgezeichnet. Da sich viele der Lesungen/Veranstaltungen durch große Aktualität sowohl im literarischen wie auch im kulturpolitischen Sinne auszeichnen, möchten wir diese einem größeren Publikumskreis zugänglich machen.

MacherIn: Verena Gollner


Speziell zur Sendung am
Dienstag, den 27. August 2019
:

Heimat: das Wort mit dem H. Eine Begriffsbestimmung

Elsbeth Wallnöfer im Gespräch mit Anna Rottensteiner Ist Heimat ein gefährlicher Begriff, der in den Giftschrank politischer Tabuwörter gehört? Oder kann er heute eine konstruktive Rolle in unserer Gesellschaft spielen? Kann der Begriff endlich aus seiner völkisch-nationalistischen Umklammerung gelöst und pluralistisch verstanden werden? Welche Rolle kann dabei die Literatur spielen? Elsbeth Wallnöfer bietet in ihrem Buch "Heimat. Ein Vorschlag zur Güte." Haymon Verlag 2019 neben einem historisch äußerst aufschlussreichen Abriss zu "Heimat". Wallnöfer, Elsbeth, geboren in Südtirol, ist Volkskundlerin und Philosophin, lebt in Wien.




www.literaturhaus-am-inn.at/

Mail senden

Videospot

literaturhaus_logo