Diese Sendung ist seit dem 10. März 2018 im Programmschema
und läuft monatlich am 2. Samstag von 12:00 bis 13:00
und monatlich am 4. Samstag von 12:00 bis 13:00


Radio Stimme
Das politische Magazin zu den Themen Minderheiten - Mehrheiten - Machtverhältnisse

Radio Stimme - Die Sendung der Initiative Minderheiten
Radio Stimme ist das Radiomagazin der Initiative Minderheiten. In der einstündigen Sendung auf freien und nicht-kommerziellen Radiosendern und im Internet werden zweimal im Monat Live-Studiogespräche, Interviews, Reportagen und experimentelle Beiträge zu den Themen Minderheiten, Mehrheiten und Machtverhältnisse ausgestrahlt.

Radio Stimme ist freies politisches Radio: ehrenamtlich, unabhängig und mit gesellschaftskritischem Anspruch. Radio Stimme macht Beiträge abseits des Mainstreams und berichtet über Themen, die in den gängigen Medien nur selten oder in einseitiger Weise vorkommen. Die Sendung will zum Nachdenken über gesellschaftliche Dominanz- und Machtverhältnisse anregen und sich mit Beziehungen von Mehrheiten und Minderheiten auseinandersetzen. Radio Stimme tritt gegen Diskriminierung und gegen soziale Ungleichheit auf und setzt sich für Gleichberechtigung, Solidarität und Nachhaltigkeit ein.
Newsletter-Anmeldung: radio.stimme_news-subscribe@initiative.minderheiten.at


MacherIn: Initiative Minderheiten


Speziell zur Sendung am
Samstag, den 10. März 2018
:

Der verdrängte Antisemitismus

Für die aktuelle Sendung von Radio Stimme haben wir drei Beiträge aus Deutschland und Österreich zusammengestellt, die den Umgang mit dem heutigen bzw. „modernen“ Antisemitismus zum Thema haben. Denn ob es um Antisemitismus in der Schule geht, um antisemitische Vorfälle und Straftaten, die unvollständig oder gar nicht von der Statistik erfasst werden, oder um die Leugnung des Holocaust in Österreich von 1945 bis heute: Allen drei Beiträgen ist die Feststellung gemein, dass die Erscheinungsformen des Antisemitismus subtiler geworden sind oder Antisemitismus nicht mehr als solcher wahrgenommen wird, wenn er die Grenze des Strafbaren nicht überschreitet. Oft geht er in allgemeinen Kategorien wie z.B. Rassismus unter oder wird über aktuelle Konflikte wie jenen im Nahen Osten verhandelt und auch politisch salonfähig gemacht.

Mit folgenden Beiträgen:

Fremdmaterial in rast20180306cba
Ability by Borrtex (cc-by-nc)
Los peces en el río by Maya Filipič (cc-by-nc-nd)
Longtime by Reman (cc-by-nc-nd)
Snowflake by Borrtex (cc-by-nc)
Echoes by Thoola (cc-by)
Moon Shadow by Little Glass Men (cc-by)




www.initiative.minderheiten.at

Mail senden



Nachhören in der Radiothek der Freien Radios Österreichs

radio_stimme