Diese Sendung ist seit dem 25. März 2018 im Programmschema
und läuft monatlich am letzten Sonntag von 23:00 bis 01:00


Spielhaltungen - Improvisation | Irritation | Interaktion


In der Grenzregion des musikalischen Sprachraums, wo sich Unvermutetes im Augenblick des Entdeckens erfindet, laden die Spielhaltungen jeden letzten Sonntag im Monat ab 23 Uhr zum gemeinsamen Versuch ein, formauflösende performative Praktiken im Zwischenraum zwischen Vergangenem und Zukünftigem, Dekonstruktion und Konstruktion und Nachschriftliches zwischen den Polen Musik und Subjekt zu erkunden.

Eine zweistündige Entdeckungsreise in die Welt der Freien und Improvisierten Musik, die zugleich Handlung und Produkt ihrer Handlung, ästhetisches Phänomen und sozialer Entwurf sowie Idee und ihre Verwirklichung ist eine Konfrontation mit dem Unbekannten wider das Primat des durchkomponierten Werkes.



MacherIn: Bernhard Oskar Schneider





www.spielhaltungen.at
Spielhaltungen