• 9. November | Internationaler Tag gegen Faschismus | jetzt NACHHÖREN
  • Diskussion zur österreichischen Nationalratswahl 2017
  • #Stimmlagen – Das Wahlprogramm der Freien Medien
  • Zwischen_Zeiler Lesenacht
  • Sondersendung: Worldwide Reading 2017
  • 15 Jahre FREIRAD – Ein Tag lang Radio live im Park
  • Goodbye Innkeller – Liveübertragung ab 23 Uhr



  • 9. November | Internationaler Tag gegen Faschismus | jetzt NACHHÖREN

    Internationaler Tag gegen Faschismus und Antisemitismus

    In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 brannten Synagogen und jüdische Geschäfte im Dritten Reich, in Brand gesetzt von organisierten Schlägertrupps. Tausende Juden wurden misshandelt, verhaftet oder getötet. Spätestens an diesem Tag konnte jeder und jede in Deutschland und Österreich sehen, dass Antisemitismus und Rassismus bis hin zum Mord staatsoffiziell geworden waren. Die Reichspogromnacht war das offizielle Signal zum größten Völkermord in der Geschichte der Menschheit.

    Im Gedenken an diese erschütternden Ereignisse wurde der 9. November zum internationalen Tag gegen Faschismus und Antisemitismus ausgerufen. FREIRAD bringt dazu einige Stunden Sonderprogramm:

    12:00-13:00 | Radio Stimme – Das Dritte Reich erinnern, seiner Opfer gedenken

    Wie gestaltet sich heute, mehr als 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs, das Erinnern an die Schoah? Was verändert sich dadurch, dass nur mehr wenige Zeitzeuginnen und Zeitzeugen am Leben sind, die von den Gräuel des Naziregimes berichten können? Und wie sieht zeitgenössische Geschichtsvermittlung aus?
    Wir befinden uns in einer Übergangszeit von einem kommunikativen Erinnern durch Zeitzeuginnen und Zeitzeugen hin zu einem kulturellen Gedächtnis, das durch archivierte audiovisuelle Materialien und Zeitdokumente vermittelt wird. Dabei gibt es unterschiedliche Perspektiven und Erinnerungspraxen. In einer bearbeiteten Sendung von Radio FRO aus dem Sommer 2016 schildern Gudrun Blohberger, Pädagogische Leiterin der KZ-Gedenkstätte Mauthausen, und Eduard Freudmann, Senior Artist Akademie der bildenden Künste Wien, ihre Herangehensweisen.
    Wiederholung der Sendung vom 18. Oktober 2016
    Sendungsgestaltung: Katharina Bacher

    17:00-18:00 | Ital Corner Special. Captain Khaki Presents: Anger is a Gift. Politische Songs aus Nordamerika

    Captain Khaki aus dem Ital Corner führt in dieser Sondersendung in einer Stunde durch das breite Spektrum nordamerikanischer politischer Musik zwischen 1939 und 1991. Rassismus und Sklaverei werden im modalen oder freiem Jazz von John Coltrane, Archie Shepp und Max Roach in den 60er Jahren ebenso thematisiert, wie im Black Power-Soul der Proto-Rapper Last Poets, Curtis Mayfield oder im Hip Hop von Public Enemy. Folk Legenden wie Woody Guthrie und Peter Seeger, sowie ihre zeitgenössischen Nachfahren Bruce Springsteen, Willie Watson, Gillian Welch und Dave Rawlings, besingen reale und fiktionale Arbeiterhelden wie John Henry, Tom Joad und Sacco &Vanzetti.
    Sendungsgestaltung: Piet Wolers

    19:00-20:00 | das mensch. gender_queer on air.

    In dieser Sondersendung zum internationalen Tag gegen Faschismus und Antisemitismus ist Claudia Globisch bei uns zu Besuch. Claudia Globisch ist Soziologin und beschäftigt sich u.a. mit Antisemitismus und Rechtsextremismus, außerdem ist sie Organisatorin der Veranstaltungsreihe „Die Dynamik der gegenwärtigen Rechten“. Sie spricht mit uns über Antisemitismus, Rechtsextremismus und Rechtspopulismus und deren typische Argumentationsmuster.
    Sendungsgestaltung: Maria Anegg und Katharina Danler

    Diskussion zur österreichischen Nationalratswahl 2017

    Wie Wir Leben Wollen SPEZIAL

     

    Anlässlich der österreichischen Nationalratswahl lud die Diskussions-Plattform „Wie Wir Leben Wollen“ alle demoskopisch relevanten Parteien zu einem Sondertermin ein. Die Parteien waren dazu angehalten, in Form einer Kurz- präsentation die Frage zu beantworten

    „Wie würde unsere Gesellschaft im Jahre 2050 aussehen, wenn es nach uns ginge?“

    … und im Anschluss mit uns ausführlich zu diskutieren.


    Jetzt zum Nachhören:

    So wollten wir das Visionäre und Utopische in der politischen Landschaft hervorheben und das den politischen Bewegungen zugrundeliegende Gesellschaftsbild thematisieren.

    SPÖ: Selma Yildirim
    ÖVP: Christoph Appler
    Grüne: Heribert Insam
    Neos: Julia Seidl
    Liste Pilz : Maria Chelucci
    FPÖ: Johann Überbacher
    (krankheitsbedingt nicht teilgenommen)

    Wann:
    8. Oktober 2017, 19:00 Uhr

    Wo:
    Spielraum für Alle
    Franz-Fischer-Straße 12
    6020 Innsbruck

    Moderation: Clemens Maaß und Matthias Sauermann

    Keine Vorkenntnisse nötig / Kritisches Denken erwünscht / Freier Eintritt

    Links:

    Spielraum für Alle
    FB-Veranstaltung


    zur Veranstaltungs- und Sendereihe:

    Wie wir leben wollen

     

    Die Diskussionsveranstaltung zu Fragen der gelungenen Lebensführung und den Handlungsspielräumen in der Gegenwartsgesellschaft.

    Jeden monatsletzten Sonntag werden im Spielraum für Alle Fragen der praktischen Lebensführung im Rahmen einer Podiumsdiskussion erörtert. Denn der Blick auf unsere soziale Umwelt offenbart eine Vielzahl von Fragen: Weshalb stoßen wir auf augenscheinliche Widersprüche zwischen gesellschaftlich Verbürgtem und individuell für wichtig Gehaltenem? Welche Möglichkeiten bieten sich der oder dem Einzelnen überhaupt, sich der Gemeinschaft anzuschließen oder zu verweigern, und mit welchem Recht lassen sie sich erwägen?

    Solche und ähnliche Fragen rund um individuelle Lebensentwürfe und ihre Realisierbarkeit im gesellschaftlichen Kontext stehen im Zentrum der Veranstaltungsreihe, um mit geladenen Gästen erörtert und diskutiert zu werden. Besprochen sollen dabei alle Themen werden, die direkten oder indirekten Einfluss auf unser Leben haben, so dass am Ende ein Potpourri aus philosophischen und sozialpolitischen Themen auf dem Tisch steht. Das Format erhebt so nicht nur einen fragenden, sondern auch einen gestaltenden Anspruch.

    Ein Mitschnitt der Abende ist jeden 3. Donnerstag um 20 Uhr auf FREIRAD zu hören.

     

    #Stimmlagen – Das Wahlprogramm der Freien Medien

     

    Alle reden von Wahlen. Wir auch. Im Oktober informieren und diskutieren 14 Freie Radios und 3 Community TVs täglich und bundesweit von unten. Kritisch und informativ spüren wir die Stimmlagen auf, die andernorts nicht zu hören sind.


    Die Nationalratswahlen 2017 sind auch bei uns Programm. Die Freien Radios und Community TV-Sender in Österreich starten ein noch nie da gewesenes Projekt und machen vor der Wahl gemeinsam und konzertiert Programm. Abseits von Wahlkampfspektakeln und Kriegsrhetorik setzen wir uns kritisch und grundlegend mit den Themen auseinander, um die es eigentlich geht. Denn unser Interesse gilt dem Diskurs und nicht der Inszenierung, wir reden über Inhalte und holen nicht nur WählerInnen vor die Mikrophone, sondern auch jene, die gar keine Wahl haben.

    Von Armutsgefährdung bis Zuwanderung, von Frauenrechten, Bildung und Kultur bis hin zu Medien-und Netzpolitik. Wir begreifen uns als Teil der Zivilgesellschaft und fragen nach welche Rahmenbedingungen ein gutes und gerechtes Zusammenleben braucht. Gut vernetzt mit anderen Akteurinnen und Akteuren besetzen wir ohne Quoten- und Werbedruck Nischen, die von anderen Medien vernachlässigt werden und lassen jene Menschen, Themen und Sichtweisen zu Wort kommen, die gemeinhin oft untergehen.

    Wir berichten von unten: kritisch, informativ und crossmedial; In Radio, TV, via Stream und in den sozialen Medien, auch on demand.

    #STIMMLAGEN auf FREIRAD
    täglich – eine Wiederholung der Sendung vom Vorabend gibt es um 09 Uhr

    29.09. | 16-17 Uhr
    Nach der Wahl ist vor der Wahl | Freies Radio Freistadt

    30.09. | 20-21 Uhr
    Wie viel Inszenierung verträgt Politik? | Freies Radio Salzkammergut

    01.10. | 16-17 Uhr 
    Wahl des kleineren Übels? | Radio Helsinki

    02.10 | 16-17 Uhr
    Jugend ohne Politik? Ein Studiogespräch mit jungen Menschen | Campus & City Radio St. Pölten

    03.10. | 16-17 Uhr
    Gastgeber ohne Wahlrecht Dino Šoše diskutiert mit Alma Zadić (Liste Pilz), Ahmed Husagić (SPÖ) und Muamer Bećirović (ÖVP) | Okto

    04.10. | 16-17 Uhr
    Wie wählt Österreich – Studiogespräch mit Alexander Pollak | Radio Orange 94.0

    05.10. | 17-18 Uhr
    Politik für Kunst und Kultur – Was ist zu tun? | dorftv

    06.10. | 16-17 Uhr
    Ein bedingungsloses Grundeinkommen für Österreich!? | Radio Freequenns

    07.10. | 16-17 Uhr
    Politik-Talk von unten. BürgerInnen reden Klartext. | FS1

    08.10. | 16-17 Uhr
    Frauenpolitik – Entwicklung oder Rückschritt? | Radio FRO

    09.10. | 16-17 Uhr
    Macht Sprache Politik? – Oder aber und oder auch… | FREIRAD

    10.10. |16-17 Uhr
    Reflexionen und Wünsche der Kärntner Sloweninnen und Slowenen zur NR-Wahl 2017radio AGORA 105,5

    11.10. | 16-17 Uhr
    Nema Problema? Stimmlagen aus Burgenlands Volksgruppen | Radio OP

    12.10. | 16-17 Uhr
    They did it themselves! Aktivismus und Veränderungsengagement in Salzburg. | Radiofabrik

    13.10. | 16-17 Uhr
    Medienquartett – Meinungsumfragen | Okto

    14.10. | 16-17 Uhr
    Österreich vor der autoritären Wende? | Radio Helsinki

    15.10. | TBA
    Live aus dem Pressezentrum in Wien | dorftv


    Jährliche Programmschwerpunkte

    Seit 2014 gibt es zweimal jährlich gemeinsames Programm der Freien Radios in Österreich: jeweils am 26. Oktober zu einem Kulturthema, am 15. Juni mit politischem Inhalt. Die Freien Radios wollen mit diesen Themenschwerpunkten ihre inhaltliche Zusammenarbeit verstärken und präsenter machen. Produziert werden die Sendungen vom örtlichen Freien Radio, ausgestrahlt auf allen beteiligten Sendern.

    Vergangende Sendeschwerpunkte waren „Flucht einst und jetzt“, „Sichtbar oder versteckt? Armut im Stadtbild.“ „Neuland für alle – Perspektiven der Menschlichkeit im Kontext von Flucht und Migration“, „Aufgeblättert – Literatur aus der Gegend“ oder „Szenenwechsel – Lokale Sounds aus den Freien Radios“.

    Zwischen_Zeiler Lesenacht

    Zwischen_Zeiler Lesenacht

     

    Wann: 10. September, 22:00 – 06:00

    FREIRAD überträgt die 13. Sendung des intermedialen Literaturformates Zwischen_Zeiler auf OKTO TV, eine umfangreiche Lese- und Performancenacht, die am 02. September 2017 live aus den Hernalser Kulturvereinen Setzkasten Wien und Zwischendecke gesendet wird. Die achtstündige Sendung besteht aus Lesungen und Lecture-Performances sowie korrespondierenden Musik und Tanz-Performances.

    FREIRAD überträgt die Sendung  am 10. September ab 22:00 Uhr.

    Ab 22:00 Uhr haben begeisterte Lesewürmer die Möglichkeit in gemütlicher Atmosphäre direkt vor Ort, im TV oder im Radio den Beiträgen der teilnehmenden Künstler*innen zu lauschen.

    Diese Sendung ist eine Kooperation mit OKTO TV, Radio Orange 94.0, Radiofabrik, Radio Helsinki, dorftv und Radio FREIRAD.

     

    Programm:

     

    Sondersendung: Worldwide Reading 2017

    worldwide reading
    Weltweite Lesung für die Menschenrechte

     

    Wann:
    13:06 Uhr

    UN-Menschenrechtscharta
    gelesen von Markus Schennach

    „Warte mit dem Staub auf mich“ – Liu Xiaobo (in einer Übersetzung von Martin Winter, 2010)
    gelesen von Ramona Rakic

     

    Das internationale literaturfestival berlin (ilb) ruft kulturelle und politische Institutionen, Schulen, Universitäten, Medien und interessierte Personen anknüpfend an den Geist der Versammlung der Vereinten Nationen vom 10. Dezember 1948 dazu auf, an die in den 30 Artikeln beschriebenen Essentials der Menschenrechte mit einer weltweiten Lesung und anschließendem Gespräch zu erinnern und damit an das „von allen Völkern und Nationen zu erreichende gemeinsame Ideal, damit jeder einzelne und alle Organe der Gesellschaft sich diese Erklärung stets gegenwärtig halten und sich bemühen, durch Unterricht und Erziehung die Achtung vor diesen Rechten und Freiheiten zu fördern und durch fortschreitende nationale und internationale Maßnahmen ihre allgemeine und tatsächliche Anerkennung und Einhaltung durch die Bevölkerung der Mitgliedstaaten selbst wie auch durch die Bevölkerung der ihrer Hoheitsgewalt unterstehenden Gebiete zu gewährleisten.“ (Resolution 217 A (III) vom 10.12.1948)

    Anlässlich des kürzlichen Todes von Schriftsteller, Menschenrechtler und Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ruft das internationale literaturfestival berlin (ilb) außerdem dazu auf, in Ergänzung zur UN-Menschenrechtscharta die Charta 08 und/oder das Gedicht „Warte mit dem Staub auf mich“ zu lesen.

    Weiterführende Links:
    worldwide reading
    internationales literaturfestival berlin
    Erklärung der Menschenrechte

    Wikipediartikel zu Liu Xiaobo

     

     

    15 Jahre FREIRAD – Ein Tag lang Radio live im Park

     

    FREIRAD Freies Radio Innsbruck feiert heuer 15 Jahre legales Senden! Aus diesem Anlass sendeten wir einen Tag lang live aus dem Parkstudio des Vereins Vogelweide im Waltherpark in Innsbruck.

    Hier ein paar Impressionen vom Tag –> Fotos aus der Vogelweide


    Wann: 25. August | 11 – 20 Uhr
    Ort: Pavillon im Waltherpark, Innstraße Innsbruck
    Und sowieso ON AIR auf unseren Frequenzen und im Live-Stream!


    Das Programm:

    11 – 11:30 | Auftakt
    Benedikt Sauer im Gespräch mit Markus Schennach, Geschäftsführer von FREIRAD und Helga Schwarzwald, Geschäftsführerin vom Verband der Freien Radios.

    11:30 – 12 | Wake and Bake
    Die Pirate Morning Show auf FREIRAD.


    Christopher Patience

    12 – 12:30 | Poetry Cafe
    Das Poetry Cafe plaudert über den Waltherpark, Walther von der Vogelweide und Albrecht Dürer in englischer Sprache.


    Sandra und Andrew Milne-Skinner

    12:30 – 13 | Das Medium Radio
    Was bedeutet Radio und wie wird es in der Literatur rezipiert?


    Anna Greissing und Georg Rainalter

    13 – 13:30 | Kunstraum Innsbruck
    Die Sendung des Kunstraum Innsbruck – diesmal mit einem Special aus dem Park.


    Karin Pernegger

    13:30 – 14 | fm Vogel
    Die offizielle Sendung des Kulturvereins Vogelweide steht an diesem Tag unter dem Motto: Kein Mensch ist eine Insel! Habitatbeschau, der Park, die Hütte und seine Menschen. Eintauchen ohne Absaufen!


    Vinzenz Mell

    14 – 14:30 | Can Radyo
    Can Radyo – die Sendung des Alevitischen Kulturvereins in Innsbruck berichtet über ihre Zeit bei FREIRAD und wünscht alles Gute zum Jubiläum. Außerdem gibts Live-Musik.


    Hakan Erdogan

    14:30 – 15 | Rorschach 101 (eine Vermutung)
    kern/opoku unterbrechen ihren radioabstand für ein längst nötiges 1800 sekündiges dada-philosophisches gespräch zu den themen:
    -jubelstimmung
    -hohle wiederholungen
    -spitze, schwarze schwerter
    und dem glanz des unerreichten


    Marco Opoku

    15 – 15:30 | Auf zum Atem
    Auf zum Atem erklärt, warum sie nach über fünf Jahren immer noch nicht müde sind, die Hörer_innen von FREIRAD mit Humor und Musik zu unterhalten und wie sie es schafften schon drei Studio-Mülleimer zu zerstören.


    Tobias Außerhofer und Roland Albrich

    15:30 – 16 | R.A.S. – Red and Anarchist Sounds
    Zu hören gibts alles was knallt und was das Punkrock-Genre hergibt.


    Manuel Miller

    16 – 16:30 | Mr. DNA
    Abgehalfterte Rockmusik von vorgestern – 30 minutes of dusty underground rock.


    Ralf Heldner

    16:30 – 17 | Libertango
    Tango argentino – Tango als Kunstform: Musik-Interpretation in Umarmung, 100% Improvisation.


    Peter Jordan

    17 – 17:30 | Voice of Peace
    Das Radiomagazin von geflüchteten Journalist_innen. Internationale und lokale Politik und Kultur bis hin zu persönlichen Erfahrungen.


    Voice of Peace-Team

    17:30 – 18 | Uni Konkret
    Ein Blick hinter und vor die Kulissen der Radiosendung der Uni Innsbruck.


    Melanie Bartos

    18 – 18:30 | Fresh Maple Leaves meets Schräge Vögel
    Das gibt also drei Schräge Vögel für das Special aus dem Waltherpark. Tom und Anna bringen die passende Musik, dazu ein neuer Tatort Dialog des Monats und vieles mehr …


    Anna Obererlacher, Tom Fliri und Andreas Ritsch

    18:30 – 19 | Radio Don Quichotte
    Ich bin Kunst Du bist Freiheit Wir sind Liebe, Ausgabe 35


    Haydar Zeki

    19 – 19:30 | Cazzate Varie
    Maria, Max und Laurin von Cazzate Varie plaudern über allerhand Interessantes. Dazu gibts gute Musik.


    Maria Rainer, Laurin Mauracher und Maximilian Mayr

    19:30 – 20 | Mike and Alex Folk Hour
    Das Schlusslicht des Tages bilden Mike und Alex mit guter Musik zum Ausklang.


    Micheal Klieber und Alexander Moser

    KOMMT ZAHLREICH! Eine gute Gelegenheit alte Bekannte zu treffen, neue Menschen kennenzulernen, eine feine Zeit im Park zu verbringen und mit uns ein Gläschen auf 15 Jahre gemeinsame Radio-Arbeit zu trinken!

    Zur Geschichte von FREIRAD

    Hier gehts zur Veranstaltung auf facebook: 15 JAHRE FREIRAD

    In Kooperation mit dem Kulturverein Vogelweide.

    Goodbye Innkeller – Liveübertragung ab 23 Uhr

    Der letzte Innkeller-Montag – LIVE!

    Foto: Innkeller Innsbruck Innstraße

    Bevor der legendäre und beliebte Innkeller endgültig seine Türen schließt wird noch Mal richtig gefeiert und Vinz von fm vogel und dem Verein Vogelweide mischt sich mit seinem Mikro bewaffnet unter’s Partyfolk.


    >>> Montag 26.06. von 23:00 – 2:00


    Es erwarten euch interessante Gespräche und feine Musik von Dj Paul Riot.

    Eine Sendung von und mit Vinz Mell.

     

    Innkeller auf Facebook