FREIfenster: Der Strichpunkt – Die Zahlensender in der Musik

Share

Der Strichpunkt – Die Zahlensender in der Musik

 

Komm mit, um das größte Geheimnis des Radios zu enthüllen.

 

>> Feitag, 30.10. | 19 – 20 Uhr | auf FREIRAD <<

 


Mit dieser Sendung möchte ich eines der größten Geheimnisse der Radiosphäre lüften, nämlich die von den sogenannten Zahlensendern.

Die mysteriösen Radiosendungen, die aus langen Ketten von Zahlen, Buchstaben und in vielen Fällen auch einer Musik-Präambel bestehen, sind das Objekt von Beobachtungen vieler Radioamateure. Wofür sie verwendet werden, wissen wir bis heute nicht genau, es gibt nur Vermutungen. Was wir aber beobachten können, ist der Einfluss der Zahlensender auf die Welt der Musik. Seit der Veröffentlichung von „The Conet Project“, der größten Sammlung von Aufnahmen der Zahlensender, haben sich zahlreiche Musiker*innen inspirieren lassen und die geheimnisvollen Zahlen in ihren Liedern verwendet. Von Elektromusik Stars wie Kraftwerk bis zu modernen Orchesterkomponist*innen wie Johan Johansson, die Echos von „The Swedish Rhapsody“, „The Lincolnshire Poacher“ und viele andere Stationen ertönnen und geben der Welt der Musik eine neue Bedeutung.

Der Titel „Der Strichpunkt“ ist eine Referenz auf den Buchstaben N im Morsecode, die immer von den einzelnen registrierten österreichischen Zahlensendern am Anfang der Sendung gespielt wurden.

Komm mit, um das größte Geheimnis des Radios zu enthüllen.

Sendungsgestaltung: Paweł Masarczyk

 


FREIfenster ist das Sendefenster für Menschen, die in einer einmaligen Sendung ihre Themen, Inhalte und Anliegen ins Radio bringen wollen.
Infos gibt’s im FREIRAD-Büro und hier: www.freirad.at

FREIfenster nachhören

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Freifenster veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.