Die Anordnung zur Hausdurchsuchung

Share

 

 

Ein politisches Hörspiel in verteilten Rollen

 

>> Am Montag, 11.10.2021 um 21:00 Uhr <<

 



Am 6. Oktober 2021 führten Ermittler*innen Razzien im Kanzleramt, in der ÖVP-Zentrale und im Bundesministerium für Finanzen durch. Grund dafür ist unter anderem der Verdacht auf Untreue, Bestechung und Bestechlichkeit. Es geht auch um Medienkorruption.

Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft hat die Anordnung am 23. September erstellt, am 29. September hat sie ein Richter des Wiener Straflandesgerichts genehmigt. Im Sinne der Vollständigkeit und mit Blick auf das öffentliche Interesse an dem Fall veröffentlichten das Magazin PROFIL sowie die Online-Zeitung ZACK ZACK die vollständige, zum Teil geschwärzte 104-seitige Durchsuchungsanordnung.

Das Freie Radio Innsbruck FREIRAD macht die komplette Anordnung nun auch hörbar. Zum Beispiel für Menschen, die lieber hören als lesen. Für Demokratie, Pressefreiheit und Barrierefreiheit.

Für alle Genannten gilt die Unschuldsvermutung.

Eine Sendung von FREIRAD

Redaktion & Schnitt: Hemma Übelhör und Bert Walser

Es lesen: Alexandra Bröckl, Jenny Illing, Geli Kugler, Bettina Lutz, Max Mayr, Manuel Miller, Anna Obererlacher, Markus Schennach, Charlotte Trippolt, Hemma Übelhör, Bert Walser, Marian Wilhelm

Danke an: Juliana Raich, Sandra Schildhauer

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.