Diese Sendung ist seit dem 08. Juni 2020 im Programmschema
und läuft monatlich am 2. Montag von 11:06 bis 12:00
und monatlich am 4. Montag von 11:06 bis 12:00


8ung Kultur


8ungKultur hält die Fahnen der Literatur hoch. "beste literatur für's beste publikum", so soll's sein. Wir schalten uns mit unseren (auch internationalen) Kontakten dazwischen, bespielen etablierte und neue Orte in Innsbruck, Hall und Schwaz (bis dato), gehen für manche Projekte (zB Deutsch/Deutsche-Übersetzungswerkstatt) auch mal nach Berlin, Wien, Zürich oder Bern und nun auch in den Freiradäther!

Wiederholungen: am 1. und 3. montag um 24 uhr im Sendefenster "Literatur um Mitternacht"!


MacherIn: Robert Renk


Speziell zur Sendung am
Montag, den 09. September 2019
:

Olivier Guez

Teil 2

Am 16. Oktober 2019 war Olivier Guez auf Einladung von Achtung Kultur in Kooperation mit dem Institut francais d´Autriche in der Wagnerischen Universitätsbuchhandliung.

In einer zweisprachigen Lesung stelle Guez seinen Roman “Das Verschwinden des Josef Mengele” vor.
1949 flüchtet Josef Mengele, der bestialische Lagerarzt von Auschwitz, nach Argentinien. In Buenos Aires trifft er auf ein dichtes Netzwerk aus Unterstützern, unter ihnen Diktator Perón, und baut sich Stück für Stück eine neue Existenz auf. Mengele begegnet auch Adolf Eichmann, der ihn zu seiner großen Enttäuschung nicht einmal kennt. Der Mossad sowie Nazi-Jäger Simon Wiesenthal und Generalstaatsanwalt Fritz Bauer nehmen schließlich die Verfolgung auf. Mengele rettet sich von einem Versteck ins nächste, lebt isoliert und wird finanziell von seiner Familie in Günzburg unterstützt. Erst 1979, nach dreißig Jahren Flucht, findet man die Leiche von Josef Mengele an einem brasilianischen Strand.
Dieser preisgekrönte Tatsachenroman von Olivier Guez, der in Frankreich sofort zum Sensationsbesteller wurde, liest sich wie ein rasanter Politthriller und wahrt zugleich die notwendige Distanz.

Hören Sie nun mehr als eine Lesung.





https://prosafestival.wordpress.com/

Mail senden

Videospot

achtung-kultur-4c