Diese Sendung ist seit dem 27. Oktober 2015 im Programmschema
und läuft Montag-Freitag von 18:30 bis 19:00
und als Wiederholung Montag-Freitag von 08:00 bis 08:30


KulturTon


Umfangreiche Berichterstattung über das kulturelle Geschehen und das Bildungsangebot in Tirol. KulturTon will zu Debatten über dieses Angebot und Diskussionen anregen und solchen Raum geben. Ziel ist es, die Kulturlandschaft in Tirol in ihrer Vielfalt zu repräsentieren.

Die Sendungen der Kultur- und Bildungsschiene werden unabhängig und autonom durch ein Team von Mitarbeiter*innen von FREIRAD gestaltet.

KulturTon ist möglich durch die Kooperation mit verschiedenen Kultur- und Bildungseinrichtungen in Tirol:

Arbeiterkammer Tirol, aut. architektur und tirol, Galerie der Stadt Schwaz, GPA Tirol, INN SITU Fotografie Musik Dialog, Länderzentren der Universität Innsbruck, Schloss Ambras Innsbruck, Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, TAXISPALAIS Kunsthalle Tirol, Tiroler Landesmuseen, Unit for Peace and Conflict Studies at the University of Innsbruck, Universität Innsbruck



MacherIn: Sandra Schildhauer, Sarah von Karger, Hemma Übelhör, Georg Rainalter, Andreas Ritsch, Anna Praxmarer, Laurin Mauracher, Nadine Isser, Markus Schennach, Daniela Pümpel, Mira Reiber, Melanie Bartos, Evelyn Funk, Michael Klieber, Viktoria Gstir, Anna Greissing, Matthäus Masè, Marian Wilhelm, Roberta Hofer, Benedikt Sauer, Nepomuk Tiefenbrunner, Livia Sojer, Luca Gasser, Christian Schusterschitz, Laurin Mackowitz, Magdalena Ripfl, Nicola Weber, Hameed Abu-Ragheef, Matthias Domanig, Marianna Kastlunger, Michael Haupt, David Winkler-Ebner, Nemi Sever, Anna Schöpfer, Ramona Pohn


Speziell zur Sendung am
Dienstag, den 17. November 2020
:

Uni Konkret Magazin

heute mit Sarah von Karger und folgenden Themen:

  • Vom Hörsaal ins Hochland Papuas
    Studieren ist viel mehr als im Hörsaal zu sitzen, dicke Bücher zu wälzen oder Klausuren und Arbeiten zu schreiben. Die Psychologie-Studentin Maike Preissing verbrachte für ihre Master-Arbeit mehrere Wochen beim Stamm der Eipo, die im Hochland der Provinz Papua leben und in nur 45 Jahren die Entwicklung von einem steinzeitlichen hin zu einem nachsteinzeitlichen Lebensstil mit moderner Technik durchlebt haben. Am Telefon erzählt sie über ihr Erkenntnisinteresse und ihre Erfahrungen.

  • Der Beruf der Orchestratorin
    In der Filmindustrie gibt es eine fast unüberschaubare Vielfalt an Berufen. Die Credits und den Ruhm bekommen aber zumeist nur diejenigen Personen, die unmittelbar in der öffentlichen Wahrnehmung stehen. Im Bereich der Filmmusik sind dies zumeist Komponierende. Eher im Hintergrund stehen Orchestrator*innen, deren Arbeit für das Gelingen einer Produktion aber ebenso wichtig ist. Bernhard Achhorner widmet sich in seinem Beitrag dem Tätigkeitsfeld und befragte die Schweizer Orchestratorin Sarah Lutz zu ihrer Arbeit.
    Ein Beitrag aus dem Hörlabor vom 12.11.2020, dem Radiojournal der FREIRAD Lehrredaktion RadioJournalismus 2020.

  • Verschwörungstheorien in Zeiten der Corona-Krise
    Krisenzeiten befördern die Entstehung von Verschwörungstheorien, wie wir seit Beginn der Corona-Krise deutlich beobachten können. Der Historiker Claus Oberhauser von der Uni Innsbruck beschäftigt sich seit Jahren mit der Geschichte von Verschwörungstheorien. Im Gespräch mit Melanie Bartos vom Büro für Öffentlichkeitsarbeit gibt er Einblicke in sein Forschungsgebiet. Wir hören einen Ausschnitt aus einem ausführlichen Gespräch zum Thema Verschwörungstheorien im Podcast der Uni, Zeit für Wissenschaft.




www.freirad.at/?page_id=3814

Mail senden



Nachhören in der Radiothek der Freien Radios Österreichs

freirad-logo-neu-kulturton-farbig-auf-weiss