Diese Sendung ist seit dem 22. Jänner 2020 im Programmschema
und läuft monatlich am 4. Mittwoch von 16:06 bis 18:00
und als Wiederholung monatlich am 3. Samstag von 11:06 bis 13:00


Wohnraum - Schwerpunktreihe zum Thema Wohnen


Die Vereinten Nationen verfolgt bis 2030 die Umsetzung 17 Ziele, die eine nachaltige Entwicklung im ökonomischen, sozialen und ökologischen Bereich befördern und garantieren sollen. Sie reichen von sauberen Wasser und Bildung für alle über Gender Equality bis hin zur Sicherung der Ernährungsgrundlage. Ein Ziel ist auch, Städte nachhaltiger zu gestaltet. Das bedeutet unter anderem auch, Menschen eine angemessene, sichere und leistbare Unterkunft zur Verfügung zu stellen. Grund genug für FREIRAD, sich die Wohnsituation in Innsbruck genauer anzuschauen. Wo sind die Probleme? Was sind die Herausforderungen? Wie wird gewohnt? Gibt es Alternativen zur Einfamilienwohnung? Wie lassen sich Ressourcen schonen? Und ist Bodenknappheit wirklich ein Thema?

Im Rahmen von “Wohnraum. Die FREIRAD-Schwerpunktreihe zum Thema Wohnen” überträgt FREIRAD Vorträge und Diskussionen zum Thema und lädt Expert_innen und Politiker_innen zum Gesprächsaustausch ins Studio ein. Also einschalten, zuhören, mitreden.

Fragen zum Thema könnt ihr gerne an wir@freirad.at schicken. Diese werden gesammelt und den jeweiligen Studiogästen zur Diskussion vorgelegt.



MacherIn: FREIRAD, Freies Radio Innsbruck


Speziell zur Sendung am
Samstag, den 19. September 2020
:

Die Lebensweise im Waldhüttl

Am 10. Juli 2020 war FREIRAD bei dem Romafest im Waldhüttl dabei. Da wurden Gespräche aufgenommen mit Bewohner*innen, Freiwilligen und allen, die auf irgendeine Weise mitmachen wollten.

Seit November 2012 beherbergt das „Waldhüttl“ Menschen, die es im Leben nicht leicht hatten und haben. Dutzende von Heimatlosen, Armen, Romas, Asylwerber u.a. fanden und finden im „Waldhüttl“ ein bisschen Heimat. GärtnerInnen brachten das Umfeld zum Blühen. Es wird auch heuer wieder eine reiche Ernte geben. Besinnungsweg und Friedenskapelle laden zum Nachdenken ein, die Kulturscheune erfüllt das Haus mit Leben. Das Stift Wilten hat uns Haus und Grund gratis und großzügig zur Verfügung gestellt.

In den heutigen Beiträgen hört ihr über die Erfahrungen der jeweiligen Menschen, über ihre Anpassung ans Leben in Österreich und die problematische Wohnsituation in Innsbruck. Dazu gibt es auch traditionelle Musik, die bei dem Romafest gespielt wurde.





www.freirad.at/

Mail senden



Nachhören in der Radiothek der Freien Radios Österreichs

Wohnraum_01