Diese Sendung ist seit dem 18. März 2020 im Programmschema
und läuft an diversen Terminen sowie an diversen Terminen


FrequentlyAskedQuestions


Das tägliche Corona-Update aus dem Freien Radio.

Ab Montag, 16.03, begleitet das FAQ-Team von Radio Helsinki (Graz) mit dieser Sendung in Kooperation mit KIT Land Steiermark (Krisenintervention und Interkonfessionelle Akutbetreuung) durch den neuen Alltag.

Es  wird auf aktuelle Informationen der Bundesregierung eingegangen und gegen Fake-News (etwa aus Social Media), autoritäre Tendenzen und auch Panik reagiert. Es ist dem FAQ-Team ein Anliegen, den Effekten von drastischen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit und möglichen Isolationen entgegenzuwirken.

Information zum Kriseninterventionsteam des Landes Steiermark hier.



MacherIn: Radio Helsinki


Speziell zur Sendung am
Donnerstag, den 01. Juli 2021
:

Daseinsvorsorge – Gesundheit für alle! Teil 1

 

Nachrichten/Info

Heute bei Frequently Asked Questions: Wir übernehmen - heute im ersten von zwei Teilen - Ausschnitte aus der Podiumsdiskussion "DASEINSVORSORGE – Gesundheit für alle: Öffentliche Gesundheitssysteme jetzt ausbauen!", die im Rahmen des Events "Our future is public! - Unsere Zukunft muss öffentlich sein!" am 21.6. live aus dem Wirtschaftsmuseum Wien gestreamt wurde. Die erste halbe Stunde der Diskussion heute in unserer Sendung, Teil 2 folgt morgen, am 2.7., um 16:00.

Kürzungsvorgaben seitens der EU oder des Österreichischen Rechnungshofes nicht umzusetzen, hat sich als richtig erwiesen. Österreich zählt deshalb zu jenen Ländern, die für den Umgang mit der Pandemie vergleichsweise gut gewappnet waren. Die COVID-Pandemie hat gezeigt:  Gesundheitssysteme dürfen nicht nach marktwirtschaftlichen Effizienzvorgaben organisiert werden. Sie zeigt aber auch: es gibt zu wenig Pflegefachkräfte in den Spitälern. Das führt zu enormen (Über)-Belastungen der Beschäftigten – viele davon Frauen. Auch die Ausstattung der Krankenhäuser, der Ärzt*innen und des Gesundheitspersonals mit Schutzanzügen und anderem medizinischen Material oder die Herstellung von Medikamenten und Impfstoffen muss anders organisiert werden, damit es eine leistbare, flächendeckende Versorgung für alle gibt. Die Konzentration der Produktion in den Händen einiger weniger global agierender Konzerne und entlang deren Profitinteressen ist mit dem Menschenrecht auf Gesundheit nicht vereinbar.
Gesundheit für alle erfordert einen Ausbau öffentlicher Gesundheitssysteme. Was sind die gegenwärtigen Herausforderungen & Chancen? Was braucht es, damit diese Veränderung möglich wird?
 
Über diese Fragen diskutieren:

Edgar Martin, younion _ Die Daseinsgewerkschaft
Peter Koch, Bürgermeister von Bruck an der Mur
Emma Dowling, Universität Wien
Martin Rümmele, Gesundheitsjournalist und Buchautor
Annemarie Schlack, Amnesty International

Moderation: Conny Kreuter
 
Diese Podiumsdiskussion wurde anlässlich des internationalen Tag der Daseinsvorsorge am 23. Juni 2021 von folgenden Organisationen veranstaltet: younion _ Die Daseinsgewerkschaft, AK Wien, Attac Österreich, Plattform Wege aus der Krise, Büro für Daseinsvorsorge der Stadt Wien, VÖWG, Städtebund, ÖGB,
KAB Österreich, Dachverband Wiener Sozialeinrichtungen, Mehr für Care!

Besten Dank für die Zurverfügungstellung des Materials zur Nutzung bei Frequently Asked Questions.

Die gesamte Veranstaltung kann auch hier mit Video nachgesehen werden.

Foto: Videostill aus der Aufzeichnung.

 

 





https://helsinki.at/program/shows/frequentlyaskedquestions

Mail senden



Nachhören in der Radiothek der Freien Radios Österreichs

no images were found