-> Laufende Sendung

Montag, den 11. November 2019 von 20:00h bis 21:00h
Diese Sendung läuft monatlich am 2. Montag im Programmschema

Radia Obskura ist ein aktuelles Magazin im Rahmen der Berliner (und Potsdamer) Runde für subversive Unternehmungen zwischen Politik und Kultur. Für, gegen und aus Berlin. Und darüber hinaus. Die Sendung ist international überregional. Denn Radia Obskura ist eine gemeinsame Sendung von Radio Corax (Halle), dem Freien Sender Kombinat (Hamburg), von Pi Radio im Pi Radio Verbund (Berlin) - und jetzt auch FREIRAD.

Es liegt nahe, Freies Radio noch einmal neu, ausgehend von den individuellen Akteur*innen, zu denken: Unabhängig davon, welchem Radio sie evtl. zuarbeiten. Freies Radio kann sich, muss sich aber nicht lokal verorten. Diesen Gedanken greifen wir auf, um gleichzeitig in Berlin, Hamburg, Halle und Innsbruck zu senden.

Zu empfangen ist die Sendung auf UKW nicht nur in Berlin und Potsdam. Sie wird auch im Raum Hamburg und im Raum Halle-Leipzig und im Großraum Innsbruck ausgestrahlt.

 



Das Archiv und weitere Infos zu Radia Obskura befinden sich unter http://radiaobskura.wordpress.com

 



Radia Obskura
Ein Magazin für Subversion zwischen Politik und Kultur.
http://radiaobskura.wordpress.com



-> Nächste Sendung

Montag, den 11. November 2019 von 21:00h bis 22:00h
Diese Sendung läuft monatlich am 2. Montag im Programmschema

Özgür FM zu Deutsch Freiheit FM begleitet die HörerInnen durch ein Programm, welches dem Zuhörer nicht nur die facettenreiche türkischsprachige Alternativmusik vorstellt, sondern auch an Hand der Musik und der KünstlerInnen ein Stück Türkei in Sachen Politik und Gesellschaft näher bringt.

Ziel ist es den Zuhörer_innen den punkigen, rebellischen, leicht politischen und natürlich romantischen Hauch von Rockmusik sowie Indie Rock und vieles mehr fern ab von Pop und Volksmusik näherzubringen. Dazu werden unterschiedliche Themen konzipiert und mit Musik verfeinert.

Zudem besteht die Möglichkeit via Social Media sich zu den einzelnen Sendungen zu äußern oder mitzugestalten.



Özgür FM



... und außerdem:

KulturTon
Dienstag, den 12. November 2019 von 08:00h bis 08:30h
Melanie Manchot - "Mountainworks"
Zur aktuellen Ausstellung im Rahmen der Reihe INN SITU im BTV-Stadtforum Innsbruck

Vergangener Winter im tiefverschneiten Gaschurn im Skigebiet Silvretta Montafon, die Fotografin Melanie Manchot verbringt auf Einladung der Reihe Inn situ mehrere Wochen hier und arbeitet für die Ausstellung Mountainworks an Fotografien und Videos. Die Ergebnisse dieser Auseinandersetzung sind noch bis 25. Jänner 2020 im BTV-Stadtforum zu sehen. 'Welche Handgriffe, welche Handlungen, welche Gesten sind fast tagtäglich notwendig, damit der Berg uns als Menschen erschlossen werden kann. Darum gehts in allen Mountainworks' (Melanie Manchot).

Michael Haupt hat mit der Künstlerin, dem künstlerischen Leiter Hans-Joachim Gögl, dem Filmwissenschaftler Christian Quendler, sowie mit dem Komponisten Christof Dienz, der für die Reihe ein Auftragswerk geschrieben hat, gesprochen.

Im Rahmen der Ausstellung gibt es einige spannende Vermittlungsformate, nähere Infos dazu auf innsitu.at

Musik: Christof Dienz

Redaktion: Michael Haupt

Wiederholung vom 23.10.2019

Die Sendung nachhören




Literaturhaus: im Ohr
Dienstag, den 12. November 2019 von 11:06h bis 12:00h
Nell Zink liest aus ihrem Roman "Virginia"(Rowohlt 2019)

ln ihrem aktuellen Roman "Virginia" nimmt Nell Zink in einer temporeichen dunklen Komödie die fundamentalen Widersprüche der amerikanischen Gesellschaft aufs Korn. Die Protagonistin des Romans Peggy Vallaincourt fühlt sich eigentlich zu Frauen hingezogen und besucht das Frauencollege, an dem der schwule Lee Fleming als Lyrikdozent lehrt. Zur Überraschung beider fangen sie etwas miteinander an. Das Ergebnis sind Heirat und zwei Kinder, Byrdie und Mickie. Nach zehn Ehe-Jahren brennt Peggy durch und will beide Kinder mitnehmen, am Ende hat sie aber nur ihre Tochter Mickie dabei, für die sie sich die Papiere eines toten schwarzen Mädchens erschwindelt. Fortan gilt die hellblonde Tochter als schwarz - falscher Ausweis genügt. Und als "Schwarze" leben Mutter und Tochter nun unerkannt in dem kleinen Ort in Virginia, wo sie sich in einem leerstehenden Haus Nachfragen nach ihrem Verbleib entziehen. Und lernen eine ganz neue Welt kennen ... Zink, Nell 1964 in Kalifornien geboren, wuchs im ländlichen Virginia auf. Mit ihrem Roman "Virginia" war sie für den National Book Award nominiert. Sie lebt in Bad Belzig, südlich von Berlin.


KulturTon
Dienstag, den 12. November 2019 von 18:30h bis 19:00h
Kulturgespräch: 30 Jahre TKI

Seit 30 Jahren kümmert sich die TKI um die Belange der Tiroler Kulturinitiativen. Zu Gast im Kulturgespräch bei Michael Haupt ist die Geschäftsführerin des Dachverbands der Kulturinitiativen, Helene Schnitzer. Sie erzählt im Livegespräch über Geschichte und Zukunft, was alles geschafft wurde und was aktuelle Herausforderungen sind.

Eine Wiederholung vom 06.11.19