105,9 MHz Großraum Innsbruck
106,2 MHz Völs bis Telfs
89,6 MHz Hall bis Schwaz

Support

Die gute Nachricht: Radio machen ist überhaupt nicht schwer! Alles, was du dafür wissen musst, lernst du in deiner Grundausbildung bei FREIRAD.

Zur Grundausbildung gehören zum Beispiel Interviewführung, Studio- und Aufnahmetechnik und medienrechtliche Grundlagen. Wenn du schon lange bei FREIRAD bist und dich gerne weiterbilden möchtest, kannst du unsere vertiefenden Workshops besuchen. Auch sonst unterstützen wir dich mit Rat und Tat.

Nutze dein Radio!
Als Radiomacher*in und Mitglied im Verein
kannst du folgende Infrastruktur nutzen:

Studio

Wenn du Livesendungen machst, kannst du das Studio während deiner Sendezeit nutzen. Dort stehen dir ein Audioplayer, CD-Player, Plattenspieler, Kassettendeck und das Studiotelefon zur Verfügung. Im Studio kannst du Aufnahmen aller Art machen. Egal ob Interviews mit Gästen oder am Telefon oder Beiträge für vorproduzierte Sendungen. Die Aufnahmen kannst du entweder gleich als fix und fertige Sendung der Programmkoordinator*in zum Senden übergeben, in deinen Sendereihen-Ordner abspeichern, oder zum Bearbeiten per USB-Stick mit nach Hause nehmen. Bitte das Studio für Vorproduktionen rechtzeitig im Büro reservieren! Und dann sauber hinterlassen, Mikrofone, Kopfhörer und Tastatur wieder an ihren richtigen Platz rücken.

Außenstudio

Manchmal gibt es so besondere Ereignisse, dass man einfach vor Ort sein und live senden will. Bei Bedarf stellen wir unser Außenstudio nach einer technischen Einschulung zur Verfügung.

Parkstudio auf der Vogelweide

2016 hat der Kulturverein Vogelweide / fm vogel zusammen mit FREIRAD ein Studio im Innsbrucker Waltherpark eingerichtet. Von April bis zum ersten Kälteeinbruch sind auch Radiomacher*innen von FREIRAD eingeladen, im Park open air on air zu gehen. Erkundige dich dazu am besten bei der Programmkoordination.

Equipment

Du kannst dir Aufnahmegeräte, Kopfhörer und bestimmte Kabel während der Bürozeiten kostenlos ausleihen – und wieder zurück bringen!

Schnittcomputer

In unserem Seminarraum steht dir ein Computer mit dem Audiobearbeitungsprogramm Audacity zur Verfügung. Bitte den Seminarraum im Voraus im Büro reservieren!

Support

Manchmal rauscht und knackt es, der Ton lässt sich nicht treffen oder du stehst beim Schneiden komplett an. Keine Panik! Kontaktiere den*die Programmkoordinator*in während der Bürozeiten oder komm zur Sprechstunde. Wenn du im Studio technische Probleme hast, helfen wir dir während der Bürozeiten gerne weiter. Ansonsten: kühlen Kopf bewahren und eine Mail an technik@freirad.at schreiben. Ganz selten geht auch irgendwas im Studio oder in den Räumlichkeiten kaputt – dann kontaktiere bitte sofort das Büro.

FREIRAD-Foyer

FREIRAD ist nicht nur ein Radio, sondern ein Ort, an dem sich viele unterschiedliche Menschen begegnen. Hier sind alle dafür verantwortlich, sorgsam und respektvoll miteinander und den Räumen umzugehen. Das bedeutet auch, dass du nach deinem Besuch dein Geschirr abwäscht, die Fenster schließt, das Licht aus machst und deinen Müll entsorgst. Im FREIRAD-Foyer bist du immer willkommen. Du kannst deine Sendungen vorbereiten, Redaktionssitzungen abhalten, Studiogäste empfangen, Kaffee und Tee genießen – und einfach da sein.

Parken

Im Hof steht ein Parkplatz den autofahrenden Radiomacher*innen zur Verfügung. Ist dieser besetzt, darf nicht im Hof geparkt werden. Für Fahrräder gibt es immer Platz. FREIRAD übernimmt keine Haftung für Besitzstörungsklagen von anderen Parkplatzbesitzer*innen.

SOS: Hallo, hört ihr mich?
Was tun im Notfall

Es kommt selten vor, aber falls doch mal was im Programm schief läuft: bewahre einen kühlen Kopf, check nochmals die Technik, gib der Programmkoordination Bescheid und schreib bei technischen Problemen eine Mail an technik@freirad.at. Wir können zwar 24/7 senden, aber leider nicht rund um die Uhr für dich da sein. Dazu fehlen Geld und Ressourcen.

Haus- und Studioordnung

Das ist doch Ehrensache!

Alle bei FREIRAD müssen die Haus- und Studioordnung einhalten. Dazu gehört zum Beispiel, dass man respektvoll miteinander umgeht, im Studio nicht raucht oder trinkt, sich bei Sendungsausfall rechtzeitig entschuldigt und einiges mehr. Bei Verstoß gegen die Haus- und Studioordnung gibt es Konsequenzen – du kannst sogar deinen Sendeplatz verlieren.

Haus- und Studioordnung

Richtlinien für Radiomacher*innen

Deine Rechte und Pflichten als Radiomacher*in

Die Richtlinien halten zum Beispiel fest, dass rechtliche Vorgaben und Gesetze eingehalten werden müssen, Sendungen in keinster Weise diskriminierend sein dürfen und journalistisch und medienethisch korrekt gearbeitet werden muss. Weiters definieren sie die Zusammenarbeit von Vorstand, Geschäftsführung, Programmkoordination und Radiomacher*innen. Als Radiomacher*in musst du die Richtlinien also unbedingt kennen.

Richtlinien

FAQ

Wie wird bei FREIRAD
produziert und gesendet?

Sendungen können live im Studio entstehen oder zu Hause vorproduziert werden. Für die Vorproduktion genügt ein Aufnahmegerät und ein PC oder Laptop. Als Vereinsmitglied kannst du dir ein Aufnahmegerät bei FREIRAD ausleihen. Text, Musik und Sound werden mit Schnittprogrammen am Computer zu Sendungen abgemischt.
Gesendet wird auf den UKW-Frequenzen 105,9 MHz, 106,2 MHz und 89,6 Mhz im Raum Innsbruck, im Unterland bis Schwaz und im Oberland bis Telfs. Dafür mietet FREIRAD Sendemasten. FREIRAD ist auch per Livestream hörbar.

FAQ

Werde ich bei meiner Sendung unterstützt?

Du bist selbst für die technische Produktion deiner Sendung verantwortlich. Keine Angst! Die Technik im Studio, die Aufnahmegeräte und das Audioschnittprogramm sind bedienungsfreundlich. Ihre Verwendung erklären wir einfach und praktisch in unseren Workshops.

FAQ

Darf ich in meiner Sendung
Werbung machen?

Nein! Jegliche Werbung ist strengstens verboten. Die Einhaltung wird von FREIRAD und der KommAustria regelmäßig geprüft. Bei einem Verstoß drohen hohe Geldstrafen und der Verlust der Sendelizenz von FREIRAD. Also aufpassen! In der verpflichtenden Einführung in Medien- und Urheber*innenrechte lernst du, was Werbung ist und was du beachten musst.

FAQ

Muss ich auf Urheber*innenrechte aufpassen?

Prinzipiell ja! Musik, die auf Tonträgern im Handel erhältlich ist, kannst du gerne in deiner Sendung auf FREIRAD spielen und du musst dich um nichts kümmern. Dies ist möglich, weil es einen Vertrag zwischen dem Verband des Freien Rundfunk Österreich und den Verwertungsgesellschaften AKM und LSG gibt. Aber: Wenn es um Bücher, Vorträge, Lesungen etc. geht, frag zur Sicherheit im FREIRAD-Büro nach. Urheber*innenrechte sind nämlich ein sehr komplexes Thema.