Civilmedia Salzburg 06 – Die Zivilgesellschaft und ihre Medien. Forum zu Rolle und Perspektiven partizipativer Medien

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

Zivilgesellschaftliches Engagement ist eine Grundlage funktionierender Demokratie und braucht Medien: um sich Gehör zu verschaffen, um sich untereinander auszutauschen, um überhaupt erst Engagement anzuregen, Netzwerke zu bilden und notwendiges Handwerkszeug zu erlernen. Partizipative Medien, also solche mit offenem Zugang, nehmen diese Aufgaben weltweit wahr. In Österreich bieten Freie Radios diese Möglichkeit seit mittlerweile 8 Jahren, seit einem halben Jahr gibt es mit Okto TV in Wien den ersten partizipativen Fernsehkanal.

Salzburg, 22./23. Juni 2006

Die Tagung „Civilmedia 06“ soll mit Referaten und Podiumsgesprächen eine breite Information und Diskussion über Nutzen und Notwendigkeit partizipativer Medien und deren Finanzierung (Stichwort Rundfunkgebühren) initiieren, internationale Modelle der Förderung vorstellen und zeigen, was die Freien Radios und Fernsehkanäle hier und anderswo leisten.

Der zweite Tag ist neuen Herausforderungen gewidmet: Wenn Jede und Jeder im Internet Wort, Bild und Ton veröffentlichen kann, worin liegen dann die besonderen Leistungen partizipativer Medien? Vermittlung von Medienkompentenz und Vernetzungsförderung sind hier die Schlüsselbegriffe.

In offenen Workshops werden Möglichkeiten der EU-Finanzierung erörtert, die Bedeutung von „Community Building“ als Leistung partizipativer Radios am Beispiel Irlands vorgestellt, die Anwendung von Weblogs und Podcasting vermittelt, usw.

ReferentInnen:
Hans J. Kleinsteuber (Sozial- und Medienwissenschaftler, Uni Hamburg)
Erik Möller (Autor des Buches „Die heimliche Medienrevolution: Wie Weblogs, Wikis und freie Software die Welt verändern“)
Nessa McGann (Community Radio Association Ireland) uva.

Programm und Anmeldung: www.civilmedia.eu
Eine Veranstaltung des Verbandes Freier Radios in Österreich in Kooperation mit: Universität Salzburg, FB Kommunikationswissenschaft, Rennerinstitut, Grüne Bildungswerkstatt
Veranstaltungsorte: ARGEkultur, Josef-Preis-Alle 16 / Universität, Rudolfskai 42, HS 380

Organisation:
Radiofabrik – Freier Rundfunk Salzburg
Eva Schmidhuber
+43-662-842961-24
e.schmidhuber@radiofabrik.at

Dieser Beitrag wurde unter Freie Radios veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.