16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Share

16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen
25.11. bis 10.12.2018

 

Auch heuer bietet der Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF) den Online-Veranstaltungskalender für ganz Österreich zur internationalen Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ von 25.11. bis 10.12.2018 an.

Gewalt an Frauen findet an 365 Tagen im Jahr statt – überall auf dieser Welt. Frauen werden misshandelt und gedemütigt. Sie werden von Bildung, finanziellen Ressourcen und Mitbestimmung ausgeschlossen. Oft riskieren sie darüber hinaus ihr Leben, wenn sie eigene Entscheidungen treffen wollen. In Österreich ist jede fünfte Frau – 20 Prozent der Frauen – ab ihrem 15. Lebensjahr körperlicher und/oder sexueller Gewalt ausgesetzt. Jede 3. Frau musste eine Form von sexueller Belästigung erfahren und jede 7. Frau ist von Stalking betroffen. Allein im Jahr 2017 suchten 3.341 Frauen und deren Kinder Schutz und Zuflucht in einem der österreichischen Frauenhäuser.

Als Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen erinnert der 25. November an die brutale Ermordung der drei Schwestern Patria, Minerva und Maria Teresa Mirabal. Diese wurden an diesem Tag im Jahr 1960 nach monatelanger Verfolgung und Folter durch den dominikanischen Geheimdienst getötet. Auf der ganzen Welt nützen Fraueninitiativen seitdem den Zeitraum vom Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen – 25. November – bis zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember, um auf das Recht auf ein gewaltfreies Leben aufmerksam zu machen. Österreich nimmt seit 1992 an der Kampagne teil.

Österreichweiter Veranstaltungskalender für die 16 Tage gegen Gewalt

Für alle österreichischen Initiativen und Veranstaltungen in diesem Zeitraum bietet der Verein AÖF auch 2018 wieder den Online-Veranstaltungskalender für die 16 Tage gegen Gewalt an, abrufbar unter www.aoef.at // Veranstaltungskalender (direkter Link).

Quelle: Pressemitteilung Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser – AÖF (06.112018)

Auch in Tirol machen wieder unterschiedlichste Organisationen und Initiativen mit einer Vielzahl an Aktivitäten auf die Problematik der Gewalt gegen Frauen aufmerksam.


DEMONSTRATION zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am Samstag, 24.11.2018  in Innsbruck
Treffpunkt: Maria-Theresien-Straße
Uhrzeit: 14 Uhr
Organisiert von der Frauenvernetzungsgruppe für Begegnung und Austausch
Hier geht es zur Veranstaltung auf Facebook: www.facebook.com/events

Demowerkstatt: Vorbereitung der Demo – jede Frau ist herzlich willkommen!
Dienstag, 20. November, ab 17:00 Uhr
Schöpfstraße 9, Innsbruck
Veranstalterin: Frauenvernetzung, Begegnung und Austausch


Selbstverteidigungsworkshop für Mädchen ab 12
Freitag, 23. November 2018, 14:00-19:00 Uhr, Samstag, 24. November, 11:00-17:00 Uhr
Stadteilzentrum Wilten, Leopoldstraße 33a, Innsbruck
Anmeldungen bis 21.11.2018 unter 0650/28 31 902 oder info@aranea.or.at
Kennst du deine persönlichen Grenzen? Wie reagierst du am besten, wenn jemand deine Grenzen überschreitet? Wie kann man Grenzen setzen und trotzdem „höflich“ bleiben? Was sind Schlaghemmungen, woher kommen sie und wie kann ich sie im Notfall überwinden? Hast du gewusst, dass es verschiedene Tätertypen und Gewaltformen gibt? Das und vieles mehr zum Thema Selbstverteidigung und Selbstbehauptung erfährst du in diesem zweitägigen ARANEA Workshop.
Alle Workshops sind kostenlos und es gibt auch eine kleine Jause.
Veranstalterin: ARANEA Zentrum für Mädchen*(Arbeit)


„Ach, wie gut, dass niemand weiß“ … Gewalt gegen Frauen. Ein Workshop, der nach Zusammenhängen fragt.
Samstag, 24. November 2018, 10:00-16:00 Uhr
Besinnungszentrum Stift Wilten, Innsbruck
Anmeldung erforderlich bei: Petra Unterberger unter 0676/600 3883 oder bibelpastoral@tirol.com
Der Workshop richtet die Aufmerksamkeit vor allem auf Strukturen und Prozesse, die Gewalt ermöglichen; auf unsere eigenen Rollen und Schwierigkeiten im Umgang mit Gewalt. Durch verschiedene Zugänge und Möglichkeiten versuchen wir, das Thema greifbar zu machen.
Veranstalterin: Katholische Frauenbewegung der Diözese Innsbruck


DARE YA Fest – mit Klitclique, Dregs, Sarah Kivi & Laura Méritt
Samstag, 24. November 2018, ab 19:30 Uhr
pmk, Viaduktbogen 19-20, Innsbruck
Vortrag von Laura Meritt (19:30 – freier Eintritt) und MUSIK (ab 21:30 – 8/10 oder 12 Euro)
Die Einnahmen dieser Veranstaltung gehen an 4 Pro-Choice Aktivist*innen, die im November 2015 im Zuge einer Veranstaltung der fundamental- und klerikalfaschistischen Abtreibungsgegner*innen „Jugend für das Leben“ gegen die Kriminalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen demonstrierten und wegen „Störung einer Versammlung“ schuldig gesprochen wurden.
Mehr Infos: https://www.facebook.com/events/288647905266184/
Veranstalterin: Dare Ya! (queer-feministischen Veranstaltungskollektiv) und IBUS – Innsbrucker Beratung und Unterstützung für Sexarbeiterinnen


Gemeinsam statt einsam gegen Gewalt an Frauen: eine Aufforderung zur Zivilcourage
Tage gegen Gewalt ab dem 25. November,  in öffentlichen Verkehrsmitteln der IVB, alle 7 Minuten für 10 Sekunden
Die feminstische FrauenLesbenVernetzung Tirol hat einen Infoscreen für die Stadtbusse entwickelt. Im Rahmen der Tage gegen Gewalt läuft alle 7 Minuten ein Spot zum Thema „gemeinsam statt einsam gegen Gewalt an Frauen“ Eine Aufforderung zur Zivilcourage an 365 Tagen im Jahr.
Veranstalterin: FrauenLesbenVernetzung Tirol


Gewalt an Frauen ist noch nicht vom Tisch
Bierdeckel (Bild/Botschaft), Info-Folder für WirtInnen, Gespräche  in Gasthäusern und Wettbüros
Termin: an allen 16 Tagen in Cafe’s, Restaurants, etc. im Großraum Reutte
Mehr Infos unter www.basis-beratung.net und/oder office@basis-beratung.net
Veranstalterin: BASIS Zentrum für Frauen im Außerfern Frauen- und Familienberatung


Orange the World
25. November bis 10. Dezember 2018, täglich zwischen 17:00 und 24:00 Uhr
Weltweit werden Gebäude oder Monumente orange beleuchtet. In Zusammenarbeit mit UN Women NKÖ wird auch in Österreich in jedem Bundesland ein Gebäude beleuchtet sein. Im Rahmen dieser Kampagne werden in Innsbruck das Goldene Dachl und der Stadtturm orange beleuchtet.
Veranstalterin: Union der Österreichischen Soroptimistclubs


Kein Tabu! Installation gegen Gewalt an Frauen und Mädchen in Hall
Dienstag, 27. November 2018 von 12:00-17:00 Uhr
Unterer Stadtplatz beim Brunnen, Hall in Tirol
Das 4,5 Meter hohe und aufblasbare Kunstwerk „mobiles Denkmal gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Wider dem Vergessen der Morde und Übergriffe an Frauen und ihren Kindern“ von Angela Zwettler soll ein weithin sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen sein. Einen ganzen Tag lang wird KOMM ENT Hall – Integration zusammen mit Mobilen Jugendarbeiter*innen von JAM – Jugendarbeit Mobil die Installation betreuen, Gespräche mit Interessierten führen und heißen Tee und Kekse gegen die Kälte ausschenken.
Mehr Infos: https://www.facebook.com/KOMMENTHALL/
Veranstalterin: KOMM ENT Hall – Integration und Mobile Jugendarbeiter*innen von JAM – Jugendarbeit Mobil


Fachtagung: Trauma und Justiz
Mittwoch, 28. November 2018, 9:00-16:00 Uhr
Landesgericht Innsbruck
Spannungsfeld Psychiatrie-Justiz
Mehr Infos unter www.gewaltschutzzentrum-tirol.at
Veranstalterin: Verein Neustart Tirol


Film: Home sweet home
Mittwoch, 28. November 2018, 18:30 Uhr
Leokino Innsbruck
Dokumentarfilm von Susanne Riegler. HOME SWEET HOME entstand im Auftrag des Vereins Autonome Österreichische Frauenhäuser (AÖF) anlässlich 40 Jahre Frauenhausbewegung Österreich. Abgerundet wird dieses Programm mit Überraschungskurzfilmen. In Anwesenheit von Susanne Riegler (Filmemacherin, Journalistin) und Gabi Plattner (Geschäftsführerin Frauenhaus Tirol).
Mehr Infos unter: www.aoef.at
Veranstalterin: Tiroler Frauenhaus und kinovisieon


Film: Home sweet Home
Donnerstag, 29. November 2018, 19:30 Uhr
Altes Kino Landeck, Malserstraße 54, Landeck
Begrüßung – Wortlaut (Plattform für oberländer Autorinnen) – Filmvorstellung: „Home Sweet Home – 40 Jahre Frauenhausbewegung in Österreich“. Anschließende Diskussion mit Andrea Laske (Gewaltschutzzentrum Tirol) und Gabi Plattner (Frauenhaus Tirol, stellvertretende Vorsitzende AÖF) – musikalische Begleitung durch Annemarie Hörtnagl.
Mehr Infos unter: www.aoef.at
Veranstalterin: Tiroler Frauenhaus und SPÖ-Frauen Tirol


Frauenhandel. Herausforderungen und innovative Handlungsansätze in der Arbeit mit nigerianischen Betroffenen
Montag, 3. Dezember, 17:30 Uhr
MCI I, Universitätsstraße 15, Innsbruck
Impulsvortrag und Podiumsgespräch mit Michael Wegleiter, Monika Cissek-Evans und Miriam Siebenhofer.
Anmeldungen bis 27.11.2018 unter katharina.ehikioya-lang@mci.edu
Veranstalterin: MCI Management Center Innsbruck


Film: #female pleasure
Montag, 3. Dezember 2018, 18:00 Uhr
Leokino Innsbruck
Filmabend mit anschließender Diskussion mit der Regisseurin Barbara Miller und Mag.a Eva Pawlata, Gewaltschutzzentrum Innsbruck.
Mehr Infos unter: http://femalepleasure.org/
Veranstalterin: Union der Österreichischen Soroptimistclubs


Diskussion und Vortrag mit Eva Pawlata (Tiroler Gewaltschutzzentrum)
Mittwoch, 5. Dezember, 18:00 Uhr
Café Katzung, Herzog-Friedrich-Straße 16, Innsbruck
Moderation: SPÖ-Nationalrätin Selma Yildirim
Veranstalterin: SPÖ-Frauen Tirol

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.