18.12. – Internationaler Tag der MigrantInnen

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

Dieser Tag soll uns bewusst machen, was für Chancen sich aus einer Vielfalt an Kulturen und Mentalitäten ergeben, aber auch welchen Vorurteilen und Diskriminierungen Menschen mit Migrationshintergrund ausgesetzt sind.
Im Jahr 2000 rief die UNO den 18. Dezember zum internationalen Tag der MigrantInnen aus. Dem zugrunde liegt die Internationale Konvention zum Schutz der Rechte aller GastarbeiterInnen und ihrer Familienangehörigen, die am 18. Dezember 1990 von der UN-Vollversammlung angenommen wurde. Sie ist der primäre internationale Standard mit dem Regierungen ihre nationalen gesetzlichen Schutzmechanismen messen sollten.
FREIRAD 105.9 widmet diesem Tag einige Stunden Sonderprogramm. Das detaillierte Programm findet ihr hier:

Dieser Beitrag wurde unter Migration veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.