27.1.: internationaler Holocaustgedenktag

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

Foto: „Auschwitz“, von European Citizen via flickr, cc.

Am 27.1.1945 wurde das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau von der Roten Armee befreit. Das Lager war zu diesem Zeitpunkt bereits weitgehend geräumt. Die Nazis hatten in den Tagen zuvor 60.000 Häftlinge evakuiert und in Todesmärschen gen Westen getrieben. Das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau war das größte deutsche Vernichtungslager während der Zeit des Nationalsozialismus. Im Lager wurden insgesamt mehr als 1,3 Millionen Menschen aus ganz Europa deportiert. Davon wurden hier geschätzte 1,1 Millionen Menschen ermordet, eine Million davon Juden. Etwa 900.000 der Deportierten wurden direkt nach ihrer Ankunft in den Gaskammern ermordet oder erschossen. Weitere 200.000 Menschen wurden von der SS durch Krankheit, Unterernährung, schwerste Misshandlungen, medizinische Versuche oder spätere Vergasung ermordet.
Am 1. November 2005 erklärte die Generalversammlung der Vereinten Nationen den 27. Januar in einer Resolution offiziell zum internationalen Holocaustgedenktag.

Aus diesem Anlaß sendet FREIRAD 105,9 am 27. Januar 2012 Teile des 12-teiligen Radioprojekts der Medienwerkstatt Linz „Leben erfahren – Lebensgeschichten hörbar gemacht“

Das medienpädagogische Radioprojekt „Leben erfahren“ der Medienwerkstatt Linz widmet sich den Erinnerungen von ZeitzeugInnen und Opfern des NS-Regimes und verleiht ihnen eine Stimme. Unter der Leitung von Hildegard Griebl-Shehata, Radiobereichsleiterin und diplomierte Erwachsenenbildnerin wurden seit dem Frühjahr 2010 Interviews mit ZeitzeugInnen und Opfern des Nationalsozialismus geführt, die zeigen, dass die Erlebnisse der Vergangenheit für die ZeitzeugInnen noch immer Teil ihres Lebens sind und damit zur Gegenwart gehören.

Dieses Radioprojekt erhielt den „Radiopreis der Erwachsenenbildung in der Sparte Bildung/Wissenschaft – Eduard Ploier-Preis 2011“. In den Sendungen sind Interviews mit ZeitzeugInnen und Opfern des Nationalsozialismus, mit Historikern und Personen des öffentlichen Lebens zu hören.

Um 8:30, 9:00, 11:06, 13:06, 16:06, 17:00 und 21:00 auf FREIRAD 105,9.
Details zu den einzelnen Sendungen entnehmen Sie bitte dem Programm.

Dieser Beitrag wurde unter Special veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.