artacts ’12 – Festival für Jazz und improvisierte Musik

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

Dass Österreich trotz seiner überschaubaren Größe eine starke und aktive Festivalszene bei Jazz- und Improvisationsmusik aufweisen kann und einer dieser Hot Spots in Tirol liegt, ist vielfach Insider-Wissen. Im sonst eher beschaulichen St. Johann in Tirol gibt sich der engagierte Verein Musik Kultur rund um Hans Oberlechner alle Mühe, hier kräftig mitzumischen. Neben zahlreichen Konzerten während des Jahres organisiert man im März bereits zum 12. Mal das kleine aber feine Festival artacts. Dabei geben sich wieder herausragende internationale und österreichische MusikerInnen der Improvisations- und Free-Jazz-Szene vom 9. bis 11. März 2011 die Ehre. Neben zahlreichen Konzerten an den drei Abenden ergänzt eine Kooperation mit dem Tiroler Landeskonservatorium das Programm im kommenden März. Der in Berlin lebende, aus Australien stammende Kontrabassist Clayton Thomas wird in einem zweitägigen Workshop u.a. mit StudentInnen der Jazz-Klasse arbeiten. Das Resultat dieser kreativen Zusammenarbeit wird am Samstag Abend hör- und erlebbar sein. Highlight des Festivals ist sicher das 10köpfige Resonance Ensemble rund um den vielfältigen und umtriebigen Chicagoer Saxophonisten/Klarinettisten Ken Vandermark. Er leiht nicht nur dem aktuellen Sujet des Festivals sein Gesicht, er wird auch mit dem Ensemble Free Fall bereits am Freitag auftreten. Ein österreichisches Trio mit dem Tiroler Martin Mallaun (Zither), Helga Pogatschar (Electronics) und Harald Pröckl (Akkordeon) bringt am Sonntag ein Auftragswerk des Festivals zur Uraufführung auf die Bühne der Alten Gerberei.
Karin Girkinger

Infos zum Festival: Festival artacts ‘12, Fr. 9. bis So. 11. März 2012, Alte Gerberei St. Johann in Tirol
www.muku.at

LIVE vom Eröffnungsabend in St. Johann, zu hören auf FREIRAD 105.9 am 09.03. von 20-23 Uhr.

Dieser Beitrag wurde unter Kunst/Kultur, Special veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.