EuroParadies

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

Wirtschaft begegnet uns zwangsweise im alltäglichen Leben, am Anfang und am Ende des Monats, in den Zeitungen und im Fernsehen, im zuständigen Bundesministerium oder in einer x-beliebigen ‚Gastwirtschaft‘. Und doch bleiben nach Jahren Krisengerede, Jahrzehnten eines neoliberalen Siegeszugs und Jahrhunderten kapitalistischer Volkswirtschaften viele Fragen offen. Wenn wir uns etwa fragen, wie das große wirtschaftliche Ganze mit dem Mikrokosmos Alltag zusammenhängt – oder welche Bedeutung und welche Zusammenhänge hinter Floskeln stecken, die uns die WirtschaftsjournalistInnen um die Ohren schlagen. Der Ort darüber zu lernen und ein durchdringendes Verständnis zu erlangen, ist kein Allgemeinplatz. An den Schulen wird nicht flächendeckend Wirtschafts- und Sozialwissenschaft unterrichtet. Nur Gewohnheit und Alltag lehren uns, dass Geld unabkömmlich sei, dass viel Geld erstrebenswert sei, dass es nur der Wirtschaft gut gehen müsse, so ginge es uns allen gut. Gewisse Fragenhorizonte werden dabei selten überschritten. So etwa jene, ob das Wirtschaftswachstum wirklich mit dem ‚guten Leben‘ zusammenhänge und was das gute Leben denn sei. Und ob es nicht anders denkbar sei. Soll das, was jetzt ist, bereits das Paradies sein? Und alles, was wir haben können, sei genau das bzw. mehr davon?

Solche Fragen können WirtschaftsexpertInnen meist nicht beantworten. Also haben sich RadiomacherInnen vorgenommen, sich dem Mysterium ‚Wirtschaft‘ aus verschiedenen Perspektiven anzunähern, um ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen.

Dieser Sendeschwerpunkt wurde von einigen RadiomacherInnen im Rahmen des RadiomacherInnentreffens ausgearbeitet. Alle RadiomacherInnen bei FREIRAD 105.9 sind herzlich eingeladen in ihrer Sendung aber auch – wenn erwünscht – zusätzlich in Form einer Sondersendung sich mit dem Schwerpunkt „EuroParadies“ auseinanderzusetzten. Bitte einfach im Büro melden.

Neben dem Logo gibt es auch einen Europaradies Jingle zum Schwerpunktthema!
Die im Programm mit dem Logo versehenen Sendereihen beschäftigen sich mit dem Sendeschwerpunkt.

Die erste Sendung läuft am Montag, den 16. April um 20h innerhalb der Sendung „Vlokale Szaehne„.

In der Sendereihe „Europa von unten“ am 18. April um 19h gibt es die nächste Sendung zum Schwerpunkt, Wiederholung am 3. Mai um 10h.

Projektgruppe EuroParadies

Dieser Beitrag wurde unter Medien, Politik, Special veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.