kinovi[sie]on – CODEPENDENT LESBIAN SPACE ALIEN SEEKS SAME

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

kinovi[sie]on präsentiert in Kooperation mit dem Autonomen FrauenLesbenZentrum CODEPENDENT LESBIAN SPACE ALIEN SEEKS SAME von Madeleine Olnek, „ein interplanetarisches lesbisches Märchen mit Zitaten aus Don Siegels INVASION OF THE BODY SNATCHERS, Woody Allans MANHATTAN und einer Prise AKTE X“ (www.frauenfilmfestival.eu)

Samstag, 8.12.2012, 21:40 Uhr
Leokino

Begrüßung: Angelika Schafferer (Präsidentin AFLZ)

Planet Zots ist bedroht. Die Gefahr kommt nicht von außen sondern die überbordenden romantischen Gefühle der Bewohnerinnen zerstören die Ozonschicht des Planeten. Da hilft nur eines: Liebeskummer! Deshalb werden gefühlsbetonte Romantikerinnen auf die Erde geschickt, um sich dort die Herzen brechen zu lassen. Zylar, die die Kontaktaufnahme mit Online-Dating versucht, die co-abhängige Bar und Zoinx treffen auf die New Yorker Lesbenszene. Ein Kulturschock und das Scheitern der Mission scheinen vorprogrammiert, denn die schüchterne Verkäuferin Jane, die noch nie Glück mit irdischen Frauen hatte, verliebt sich in Zoinx und wird von zwei Agenten verfolgt.

„Der Regisseurin, Produzentin und Autorin Madeleine Olnek ist ein absurd-komischer Film gelungen, der Slapstick, Science-Fiction-Trash und Romantik vereint. […] Diese Balance zwischen charmanter Albernheit und tiefen Gefühlen gelingt den gesamten Film hindurch. Auf der einen Seite wird mit Lesben-, Alien- und AgentInnenklischees gespielt, es wird parodiert und entlarvt. Auf der anderen Seite geht es einfach um … die Liebe.“ (Annika Hüttmann in: www.aviva-berlin.de)

USA 2011; Regie & Buch: Madeleine Olnek; Kamera: Nathaniel Bouman; Schnitt: Curtis Grout; Kostüme: Linda Gui; Original-Musik: Clay Drinko; Sound: Allan Gus; DarstellerInnen: Lisa Haas (Jane), Susan Ziegler (Zoinx), Jackie Monahan (Zylar), Cynthia Kaplan (Bar), Alex Karpovsky (Man in Black), Dennis Davis (Man in Black), Rae C. Wright (Analytikerin) u.a.; (DCP / Blue Ray; S/W; 75 min; englische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).

mehr Infos unter kinovisieon.at

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Feminismus, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.