Sendeschwerpunkt zum Tag der Arbeit/slosigkeit

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

Better get back to work… (swapnilnarendra)

Sondersendung zum 1. Mai
Tag der Arbeit/Arbeitslosigkeit

Bereits im 19. Jahrhundert hatte der 1. Mai eine besondere Bedeutung für die ArbeiterInnenbewegung. Viele Ereignisse im Kampf um sozialere Arbeitsbedingungen sind seither passiert und der 1. Mai steht symbolisch für den kollektiven Einsatz um die Verbesserungen, die damit erreicht worden sind – und die noch erreicht werden sollen/müssen. In vielen Ländern ist der erste Mai ein Staatsfeiertag – wie auch in Österreich.
FREIRAD 105.9 widmet dem Thema einige Stunden Sonderprogramm.

 

08:30-09:00

Legalisation von Kinderarbeit – mehr Rechte im Kampf gegen die Ausbeutung
Georg Wimmer hat sich bei zahlreichen Reisen, insbesondere durch Zentral- und Südamerika, mit der Problematik der Kinderarbeit auseinander gesetzt und dazu geforscht.
In der öffentlichen Diskussion wird dieses Thema stets mit dem Begriff der Ausbeutung gleich gesetzt, doch im Gespräch mit Georg erfahren wir, dass das nicht der Realität der KinderarbeiterInnen entspricht und die Kinder und Jugendlichen ein anderes Selbstverständnis in Bezug auf ihr Leben haben.

Redaktion: Susanne Rettig
http://cba.fro.at/108290

09:00-10:00

#5 Care, Feministische Ökonomie und Streik
Zu diesen Perspektiven sprechen drei Frauen aus dem Prekär Cafe, einer Wiener Gruppe die rund um Prekarisierung in Arbeit und Leben organisiert und reflektiert.

sounds of movement auf Orange 94,0
http://cba.fro.at/108423

12:00-13:00

a) Proteste bei Amazon in Leipzig
Ein Gespräch über den anstehenden Arbeitskampf und -bedinungen mit ver.di Verhandlungsführer Jörg Lauenroth-Mago.

Tagesaktuelle Redaktion von Radio Corax, Halle/Saale
http://freie-radios.net/54761

b) Nachdenkseiten: Jagd auf kranke Hartz-IV-Empfänger
Die rührige Bundesagentur für Arbeit hat einen neuen „Public Enemy Number One“ ausgemacht: kranke Hartz-IV-Empfänger. Ein Kommentar der Nachdenkseiten.

Redaktion: Jens Berger, Sprecherin: Claudia
Radio LORA München
http://freie-radios.net/54676

c) Ausbildungsbereitschaft in Betieben befindet sich auf einem historischen Tiefstand
Die Ausbildungsbereitschaft in Betrieben befindet sich auf einem historischen Tiefstand. 2012 wurden etwa 550.000 Verträge abgeschlossen. Das sind 3,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Nur noch jeder 5. Betrieb bildet aus. Vor allem die angeblich „schlecht“ qualifizierten Hauptschüler auf der Strecke, während sich die Wirtschaft über einen Fachkräftemangel beschwert. DGB-Abteilungsleiter der Bildungspolitik und Bildungsarbeit Matthias Anbuhl fasst die Gründe für die niedrige Ausbildungsquote zusammen.

Redaktion: Ludmila Elsesser
Radio LORA München
http://freie-radios.net/54851

d) Geschichte und Gegenwart der Arbeiter/innenbewegung in St. Pölten
Erich Hössinger ist Museumsleiter des Museums zur Geschichte der Arbeiterbewegung und Sozialdemokratie im Raum St. Pölten und auch Mitglied der SPÖ. Marlies Pratter und Sarah Praschak haben ihn innerhalb eines Interviewtechnik-Seminars an der FH St Pölten, ausgehend von COMMIT (http://commit.at/) näher zur Geschichte des Museums sowie des Vereins für Geschichte der Arbeiterbewegung, aber auch zu den politischen Entwicklungen, den Frauen in der Arbeiter & Arbeiterinnenbewegung, dem Verhältnis und der Entwicklung der SPÖ im Bezug auf Arbeit und die Bewegung sowie nach möglichen Zukunftsmodellen befragt.

Redakteurinnen: Marlies Pratter, Sarah Praschak
http://cba.fro.at/108198

13:06-14:00

Radio Afrika International vom 21.3.2013
Janine Fischer presentiert eine Erfolgsgeschichte. Clara Akinyosoye ist ein gutes Beispiel für AfrikanerInnen die ihren Weg gehen und sich nicht hindern lassen. Sie berichtet uns ihre Erfahrungen die sie am Arbeitsmarkt gesammelt hat.

Radio Afrika International auf Radio Orange 94,0
Redaktion: Lys
http://cba.fro.at/108389

16:06-17:00

Nachhaltigkeit u. bedingungsloses Grundeinkommen (Arbeitsmarktforscher Mag. Rudi Mletschnig)
Zu Gast bei Karin Ruppert ist diesmal der Arbeitsmarktforscher Mag. Rudi Mletschnig. Seine Sicht betreffend bedingungsloses Grundeinkommen und Nachhaltigkeit sind u.a. Thema der Sendung.

Im Ohrensessel – Bedingungslos gefragt auf Radio Agora
Redaktion: Karin Ruppert
http://cba.fro.at/108505

21:00-22:00

Marianne Gronemeyer_Wer arbeitet sündigt
Ein Plädoyer für gute Arbeit“. Schon der Titel von Marianne Gronemeyers neuem Buch veranlasst zu Fragen wie etwa jener, ob man tatsächlich arbeitslos sein muss, um in den Himmel zu kommen. Im vorliegenden Gespräch gibt die Bestsellerautorin und Kritikerin kapitalistischer Verhältnisse Antworten auf Fragen dieser Art. Ob etwa „gute Arbeit“ tatsächlich ein Plädoyer wert ist in einem System, das menschliche Arbeitskraft ..

Kontraproduktiv auf Radio Agora
Redaktion: Stephan Jank
http://cba.fro.at/107565
http://cba.fro.at/107566

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Special veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.