Sendeschwerpunkt zum Tag der Sprachen am 26. September

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

 

Europ. Tag der Sprachen am 26. September

Jedes Jahr am 26. September feiern wir den Europäischen Tag der Sprachen (ETS) und damit die sprachliche und kulturelle Vielfalt Europas. […] Private und öffentliche Einrichtungen haben seit Beginn der ETS-Zeitrechnung (der Aktionstag wurde 2002 auf Initiative des Europarates eingerichtet) über 900 Veranstaltungen quer über alle Bundesländer, Altersgruppen und Lebensbereiche durchgeführt.” (Österr. Sprachenkompetenzzentrum, http://www.oesz.at/OESZNEU/main_02.php?page=021&open=35)

FREIRAD 105,9 beteiligt sich gemeinsam mit anderen Freien Radios in Österreich mit einem nachmittäglichen Sonderprogramm zum Tag der Sprachen – Sendungen in anderen Sprachen und Sendungen über Sprache.

The European Day of Languages is 26 September, as proclaimed by the Council of Europe on 6 December 2001, at the end of the European Year of Languages (2001), which had been jointly organised by the Council of Europe and the European Union. Its aim is to encourage language learning across Europe.” (Wikipedia, http://en.wikipedia.org/wiki/European_Day_of_Languages)

Together with other Free Radio Stations in Austria, FREIRAD 105,9 is broadcasting specific shows in and about various languages, in the afternoon of September 26th.

13.06-14.00

Vielsprachenplaylist anlässlich des Tags der Sprachen am 26. September – mit Orchestra di Via Padova, Orchestra di Piazza Vittorio und der Sampler Women’s World Voices

14.00-15.00

Sondersendung des Projekts wir bleiben!

Wir feiern am 26. September den Europäischen Tag der Sprachen mit einer mehrsprachigen Sendung. Zehn Menschen aus sieben verschiedenen Ländern sitzen im Studio und unterhalten sich über Sprache auf mehreren Sprachen. Zudem werden Sprichwörter aus diesen Ländern übersetzt, deren Bedeutung unter die Lupe genommen. Durch Sprichwörter werden kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten aufgedeckt. Aus Tschetschenien hören Sie eine alte Legende, aus Österreich Passagen aus Markt Twains berühmtem Text „Die schreckliche deutsche Sprache“.

Im Studio sind Ali aus dem Irak, Rocio aus Spanien, Mirwais und Fardin aus Afghanistan, Sónia aus Portugal, Varsenik und Ara aus Armenien und Mathias aus Österreich.

Diese Sendung ist mehrsprachig.

Sprachen: russisch, tschetschenisch, deutsch, englisch, spanisch, portugiesisch, armenisch, pastunisch, dari, arabisch

http://cba.fro.at/246677

 15.00-16.00

Sprachpolitik als Technik des Regierens

Ein Vortrag von Farida Heuck auf dem Demokratiekongress im April 2011 in der Bäckerei in Innsbruck. Ziel des künstlerischen Projektes „Sprachpolitik als Technik des Regierens“ ist es, Utopien für Mehrsprachigkeit zu entwickeln, in denen eine Gleichbehandlung der Sprache und Kultur von MigrantInnen und Flüchtlingen im Vordergrund steht. Als Grundlage dient der heutige Autonomiestatus Südtirols, worin der Schutz der deutschsprachigen Minderheit in Italien vollzogen wurde.

Farida Heuck ist bildende Künstlerin und lebt in Berlin. In ihrer Arbeit setzt sie sich immer wieder mit dem Spannungsfeld von Kunst und Politik auseinander.

Redaktion: Organisationskomitee Demokratie-Kongress

http://cba.fro.at/47859

 16.06-17.00

Videowegweiser_in der Plattform Rechtsberatung

Am 14. Juni präsentierte die Plattform Rechtsberatung ein Videoprojekt, das kürzlich (vorerst) abgeschlossen wurde. Das Video informiert über Rechte und Pflichten von AsylwerberInnen in Österreich. In kurzen Kapiteln werden die Rechte, Pflichten, sowie der Ablauf des Verfahrens auf Internationalen Schutz beschrieben. Das Video soll es AsylwerberInnen ermöglichen, sich selbstständig über ihre Rechte und Pflichten zu informieren.
http://www.plattform-rechtsberatung.at

Credits:
Kamera/ Schnitt: Amina Daschil, Schnitt Links: Julia Kovacs, Grafik/Homepage: Markus Anderwald, Ton/DolmetscherInnen: Andreas Karrer – Deutsch, Khadar Aden Hassan – Somali, Liban Abdi Musa – Somali, Anna Portyanchenko – Russisch, Mona Aglan und Nany Khout – Arabisch, Naqibullah Azizi- Dari, Bonnie Dietrich Lawrence – Englisch; Zeichnungen/ Künstler: Florian Bloch, Konzept/ Idee: Andreas Karrer, Julia Kovacs, Katharina Lang, Kristin Fetz, Ralf Niederhammer, Text/ Drehbuch: Katharina Lang

 17.00-18.00

Vielsprachenplaylist anlässlich des Tags der Sprachen am 26. September – mit Orchestra di Via Padova, Orchestra di Piazza Vittorio und der Sampler Women’s World Voices

Dieser Beitrag wurde unter Bildung / Ausbildung, Kunst/Kultur, Migration, Special veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.