Katzenmusik – Tage für Improvisation

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

Katzenmusik – Tage für Improvisation

Es handelt sich um ein vom Land Tirol TKI gefördertes Projekt  des aep – Arbeitskreis für Emanzipation und Partnerschaft in Innsbruck, welches auf die marginalisierte Stellung von Frauen in der Musik als auch des Experiments innerhalb der Musikszene selbst aufmerksam machen will. An drei Veranstaltungstagen werden insgesamt sechs Künstlerinnen auftreten:

Was: Katzenmusik – Tage für Improvisation. 3-tägige Veranstaltungsreihe des aep – Arbeitskreis für Emanzipation und Partnerschaft in Innsbruck
Gestaffelter Eintritt nach persönlichem Ermessen 10/12/15 Euro; kostenloser Eröffnungsabend und an allen Tagen kostenloser Eintritt für Kulturpass Besitzer_innen

Wann: 26./27./28. September
Einlass jeweils 20:00h, Beginn jeweils 20:30h

Wo: VIER UND EINZIG, Hallerstraße 41, Innsbruck

Wer:
26. September: Renée Stieger-Reuter (mit einer Performance)
27. September: Clementine Gasser (Cello)  & Elisabeth Harnik (Piano)  im Duo
28. September: Christine Abdelnour (Sayophon)  & Magda Mayas (Piano) im Duo, Mia Zabelka (Violine) solo

Nähere Informationen unter www.katzenmusik.at

Dieser Beitrag wurde unter Feminismus, Kunst/Kultur, Special veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.