Podiumsgespräch – Lebens-und Arbeitsbedingungen der ErntehelferInnen in Tirol

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

Bildcredits: Sonia Melo

Sie sind die ersten, die unser Gemüse berühren. Sie ernten bei jedem Wetter in den Feldern rund um Innsbruck. Sie kommen aus Rumänien, Serbien oder Moldavien als Saisoniers, denn Österreicher arbeiten nicht mehr unter solchen Bedingungen. Sie sind Tirols Erntehelfer, die billige Arbeitskraft aus dem Ausland.

Unter welchen Bedingungen kommt regionales Gemüse billig auf unseren Tisch? Wie hoch ist also der Preis für billiges Gemüse?
Studierende des Management Center Innsbruck MCI Masterstudiengangs Soziale Arbeit, Sozialpolitik und management sind diesen Fragen nach gegangen. Die Forschungsergebnisse wurden am 21. Jänner am  MCI präsentiert und anschließend am Podium diskutiert. In dieser Sendung hören Sie den gesamten Mitschnitt der Diskussion.

Am Podium:
Sonia Melo – Journalistin
Dr. Günther Mösl – Landarbeiterkammer
Hans Ofner – Arbeiterkammer
Josef Schirmer – Obmann der Tiroler Gemüsebauern
Georg Willi – Nationalratsabgeordneter
Ariane Zach B.A. – Studierende MCI Soziale Arbeit, Sozialpolitik & – Management
Moderation von Benedikt Sauer.

Juliane Nagiller hat die Podiumsdiskussion für das FREIRAD 105.9 aufgezeichnet.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.