„Gender-Mainstraeming und Gender-Budgeting auf kommunaler Ebene“ LIVE aus dem Innsbrucker Plenarsaal

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

Am Dienstag, 27.05. findet von 09-17 Uhr  eine gemeinderätliche Enquete zum Thema „Gender-Mainstreaming und Gender Budgeting auf kommunaler Ebene“ statt. Wir übertragen von 9-12:30 Uhr und zwar die 5 Impulsreferate – NICHT die jeweils anschließenden Diskussionen – dazwischen spielen wir Musik.

Eine Enquete dient der Information der Mitglieder des Gemeinderates zu ausgewählten Themengebieten. Enqueten sind, sofern der Gemeindrat nichts anderes beschließt, ÖFFENTLICH.
Der Gemeinderat kann auf Antrag von mindestens 14  seiner Mitglieder die Abhaltung einer Enquete über Themen des eigenen Wirkungsbereiches der Stadt, d.h. Angelegenheiten, die seiner Beschlussfassung obliegen, beschließen. Enquete bedeutet Einholung schriftlicher Äußerungen sowie Anhörung von Sachverständigen und anderer Auskunftspersonen.

——

Programm der gemeinderätlichen Enquete
„Gender-Mainstreaming und Gender-Budgeting auf kommunaler Ebene“
am Dienstag, dem 27. Mai 2014, 9.00 bis 17.00 Uhr,
RathausGalerien, Plenarsaal, 6. Stock, Innsbruck

Moderation: Mag. Albert Nöbauer, Lin & Nöbauer OG, Salzburg

09.00 Uhr: Begrüßung durch Frau Bürgermeisterin Mag.a Christine Oppitz Plörer

09.15 Uhr: 1. Impulsreferat „Gender Mainstreaming“
Referentin: Frau Mag.aDr.in Elisabeth Klatzer,
Departement Volkswirtschaft/Institut für Institutionelle & Heterodoxe Ökonomie, WU Wien

09.45 Uhr: Fragestellungen

10.00 Uhr: 2. Impulsreferat „Gender Budgeting“
Referentin: Frau MMag.a Dr.in Gabriele Michalitsch,
Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien

10.30 Uhr: Fragestellungen

10.45 – 11.00 Uhr Kaffeepause

11.00 Uhr: 3. Impulsreferat „Gender Budgeting im Amt der Tiroler Landesregierung“
Referentin: Frau Mag.a Elisabeth Stögerer-Schwarz,
Leiterin Fachbereich Frauen und Gleichstellung, Gender-Mainstreaming und Gender-Budgeting, EU-Projekte, im Amt der Tiroler Landesregierung

11.20 Uhr: Fragestellungen

11.30 Uhr: 4. Impulsreferat „Gender Budgeting in der Stadt Wien“
Referentin: Frau Michaela Schatz,
Leiterin des Referates Gender Budgeting (MA 5) der Stadt Wien

11.50 Uhr: Fragestellungen

12.00 Uhr: 5. Impulsreferat „Berichte aus der Praxis zu „Gender Budgeting“ in der Stadt Graz“
Referentin: Frau Mag.a Dr.in Priska Pschaid,
Leiterin des Referates Frauen und Gleichstellung der Stadt Graz

12.20 Uhr: Fragestellungen

12.30 – 13.15 Uhr Mittagessen im Foyer

13.15 Uhr: Beginn der Arbeitskreise

Arbeitskreis 1: Welche Daten und welche Instrumente braucht die Finanzverwaltung um Gender Budgeting einführen zu können?

Arbeitskreis 2: Subventionen. Wie erreicht man Geschlechtergerechtigkeit bei der Fördermittelvergabe in einzelnen Bereichen (z.B. Sport, Kultur …)?

Arbeitskreis 3: Welche Budget-Bereiche eignen sich für den Anfang für die Einführung von Gender Budgeting? Wie können die erhobenen Daten und der Umsetzungsprozess von Gender Budgeting der Öffentlichkeit vermittelt werden?

14.45 – 15.15 Uhr Kaffeepause

15.15 Uhr – 17.00 Uhr Plenum mit Berichten zu den Ergebnissen aus den Arbeitskreisen

Dieser Beitrag wurde unter Politik, Special veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.