MEIN WEG VON KONGO NACH EUROPA Buchpräsentation

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

im Bild: Dieter Alexander Behr und Emmanuel Mbolela
Bildnachweis: Grüne Bildungswerkstatt

Mein Weg vom Kongo nach Europa – Zwischen Widerstand, Flucht und Exil – so heißt das Buch von Emmanuel Mbolela,  eine autobiographische Erzählung über seine politische Aktivität im Kongo und die brutale Repression staatlicher Sicherheitsorgane, die ihn in die Emigration zwingt. Er berichtet auf eindrückliche Weise von der Gewalt und Ausbeutung während der Flucht, dabei kommt er immer wieder auf die besonders dramatische Situation von Mädchen und Frauen zu sprechen. Emmanuel Mbolela gelangt quer durch die Sahara bis nach Marokko, wo er eine Organisation kongolesischer Flüchtlinge mitbegründet.
Nach vier Jahren kann er in die Niederlande ausreisen, als neue Erfahrung erweisen sich dort die extrem ausbeuterischen Arbeitsbedingungen, denen vor allem migrantische Arbeitskräfte unterliegen. Berührend ist die Vielfalt der Erfahrungen, denen Emmanuel Mbolela mit seiner präzisen und zugleich bildreichen Sprache Gehör verschafft.

Am 11. Juni war Mbolela mit Dieter Behr, Übersetzer des Buches in die deutsche Sprache in Innsbruck im Begegnungsbogen, auf Einladung von der Grünen Bildungswerkstatt für die erste Buchpräsentation.

Aufnahme: Leonie Drechsel
Schnitt und Moderation: Sónia Melo

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.