Am 17.10 um 19 Uhr im FREIfenster: Eine Reise um das Weltfest 2014

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

Eine Reise durchs Weltfest 2014

Unter dem Motto „Es lebe die Welt“ fand am vergangenen 3.Oktober zum 12. Mal das legendäre Weltfest im Innsbrucker Treibhaus statt, dessen Erlös zwei sozialen Projekten in Innsbruck zugute kommen wird: dem Vinzibus und dem Begegnungsbogen. Organisiert wurde das Fest auch diesmal wieder vom Innsbrucker Integrationsbüro unter der Leitung von Efendi Onay, mit dem wir für die Sendung auch ein Interview geführt haben.

Wir entführen Euch im heutigen FREIfenster auf eine musikalische Weltreise, die sich auf 4 Bühnen im Treibhaus einen ganzen Abend und eine Nacht lang abgespielt hat. Ihr hört zuerst Ausschnitte aus den Eröffnungsreden von Gernot Klaus Christler, Obmann der Vinzenz Gemeinschaften Tirol; aus der spontan feurigen Rede von Stadtrat Fritz und aus dem Schlusswort von Efendi Onay, der uns anschließend auch noch etwas über die Organisation des Weltfests und den Benefizcharakter der Veranstaltung erzählt.

Danach gibt’s nur mehr Musik. Ihr hört eine Auswahl aus den insgesamt 9 Konzerten heimischer und internationaler Bands der unterschiedlichsten Stilrichtungen: zuerst afrikanische Powerbeats von Dobet Gnahoré & Band, die Grammy Award Gewinnerin aus der Elfenbeinküste; danach Musik aus den Anden von „Sayari Llaqta“ und eine poetische Klangreise durch 3 Kontinente in 5 Sprachen mit dem „Cortinas Orquestra atipica“ aus Italien, gefolgt von World Beats der jungen Wiener Band „Puzzle People“, und als Abschluss einen Song der Roots & Reggae Band „Sisyphos“ aus Südtirol, die ab 1 Uhr nachts das Treibhaus-Publikum in Tanztrance versetzt hat.

Das Weltfest 2014 war eine Ode an die Vielfalt und vor allem an die Kraft der Musik! Vive le monde, viva el mundo, es lebe die Welt !!!

Sendungsgestaltung: Anna Greissing

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.