kinovi[sie]on – Suzanne / Die unerschütterliche Liebe der Suzanne

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

Montag 8. Dezember, 19 Uhr
Cinematograph, Museumstraße 31, Innsbruck

Suzanne und ihre jüngere Schwester Maria haben eine besondere Verbindung zueinander. Nach dem frühen Tod der Mutter wachsen sie bei ihrem Vater auf. Nicolas Merevsky arbeitet als LKW-Fahrer und versucht trotz häufiger Abwesenheiten seinen Töchtern so etwas wie familiäre Geborgenheit zu geben. Als Suzanne mit 17 schwanger wird und das Kind unbedingt behalten will, kann der Zorn des Vaters an ihrer Entscheidung nichts mehr ändern. Die Familie wird größer, die Jahre vergehen. Plötzlich verliebt sich Suzanne Hals über Kopf in Julien, einen Kleinkriminellen. Sie verlässt ihre Familie und folgt Julien in eine ungewisse Zukunft.

Frankreich 2013; Regie: Katell Quillévéré; Drehbuch: Katell Quillévéré, Mariette Désert; Kamera: Tom Harari; Schnitt: Thomas Marchand; Musik: Verity Susman; DarstellerInnen: Sara Forestier (Suzanne), Adèle Haenel (Maria), Francois Damiens (Nicolas), Paul Hamy (Julien), Lola Dueñas (Irène), Corinne Maisero (Éliane), u.a.m. (DCP; Farbe; 1:1,85; 94 min; französische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).

Mehr Infos unter www.kinovisieon.at

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kunst/Kultur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.