Am 06.02. um 19 Uhr im FREIfenster: Degrowth: Leben und Wirtschaften jenseits des Wachstums (Teil 1+2)

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

Degrowth: Leben und Wirtschaften jenseits des Wachstums (Teil 1 + 2)

Die meisten Politiker_innen und Ökonom_innen, gleich ob von rechts oder links, setzten auf Wirtschaftswachstum, um Arbeitsplätze zu schaffen, Staatsschulden abzubauen und Armut zu bekämpfen. Doch angesichts des sich abzeichnenden katastophalen Klimawandels, mehren sich die Stimmen der Zweifler_innen. In Leipzig kamen über 3000 Menschen zur 4. internationalen Degrowth-Konferenz zusammen, die sich vorgenommen hat, die Vorstellungen des endlosen Wachstums herauszufordern. Kontext TV sprach mit Aktivist_innen, Wissenschatler_innen und Philosoph_innen aus 4 Kontinenten, über Wege aus dem Wachstumsdilemma.
(Anmoderation Fabian Scheidler)

Teil 1: (vom 30.09.2014)
Gäste:
Naomi Klein, Journalistin und Buchautorin („No Logo“, „Die Schock-Strategie“, „This Changes Everything“)
Barbara Muraca, Philosophin an der Universität Jena, Autorin des Buches „Gut Leben. Eine Gesellschaft jenseits des Wachstums“
Nnimmo Bassey, Vorstand von Environmental Rights Action/Friends of the Earth Nigeria, Träger des „Alternativen Nobelpreises“
Joan Martinez-Alier, Ökonom, Autonome Universität Barcelona, Mitbegründer der Internationalen Gesellschaft für Ökologische Ökonomik
Helge Peukert, Professor für Finanzwissenschaft, Universität Erfurt
Euclides Mance, Mitbegünder des brasilianischen Netzwerkes für Solidarische Ökonomie Solidarius, Autor des Buches „Die Revolution der Nezwerke“
Jean-Louis Aillon, La Decrescita Felice, Turin
Ariadna Serra, Mitarbeiterin der Cooperativa Integral Catalan, Spanien

Teil 2 (vom 09.12.2014)
Gäste:
Barbara Muraca, Philosophin an der Universität Jena, Autorin des Buches „Gut Leben. Eine Gesellschaft jenseits des Wachstums“
Michel Bauwens, Gründer und Direktor der Peer-to-Peer Foundation (P2P)
Tony Greenham, New Economics Foundation, London / Transition Network
Sarah Ackerbauer, Transition Town / Dresden im Wandel
Benjamin Best, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
Ashish Kothari, Vorsitzender von Greenpeace India / Radical Ecological Democracy Network
Joan Martinez-Alier, Ökonom, Autonome Universität Barcelona, Mitbegründer der Internationalen Gesellschaft für Ökologische Ökonomik
Helge Peukert, Professor für Finanzwissenschaft, Universität Erfurt
Nnimmo Bassey, Vorstand von Environmental Rights Action/Friends of the Earth Nigeria, Träger des „Alternativen Nobelpreises“

Kontext TV. Die anderen Nachrichten, Berlin
Infos und Sendungen zum Nachhören und Nachschauen: http://www.kontext-tv.de
Kontext TV ist ein unabhängiges Nachrichtenmagazin, das regelmäßig über Internet und nicht-kommerzielle Radio- und TV-Stationen sendet und Hintergrundinformationen zu drängenden Gegenwarts- und Zukunftsthemen wie Klimawandel, Krieg und Frieden, Finanzkrise, soziale Gerechtigkeit und Migration liefert. Zu Wort kommen kritische Stimmen aus dem In- und Ausland, die in den Mainstreammedien zu wenig gehört werden.
Kontext TV verzichtet bewusst auf Einnahmen aus Werbung und Sponsoring, um seine Unabhängigkeit zu wahren. Kontext TV wird getragen von Fördermitgliedern im gemeinnützigen Verein Kontext Medien e.V., Spenden und ehrenamtlichen Tätigkeiten.

ZU HÖREN AUF FREIRAD: Am Freitag, 06. Februar von 19-20 Uhr im FREIfenster

 

Dieser Beitrag wurde unter Politik, Special veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.