Diese Sendung ist seit dem 07. September 2017 im Programmschema
und läuft monatlich am 1. Donnerstag von 14:00 bis 15:00


Que Onda - Berichte aus Lateinamerika


¿Que Onda? Berichte aus Lateinamerika

Das Radioprojekt onda übersetzt, produziert und bietet deutschsprachigen Radiostationen Beiträge an, die von Agenturen oder KorrespondentInnen verschiedener Länder Lateinamerikas erstellt wurden. Das Themenspektrum reicht von Abtreibung bis zu Zivilgesellschaft. Es geht um neue musikalische Trends, politische Bewegungen, Landrechte von Indíenas, ökologische Folgen von Staudämmen, die Auswirkung von Frauenhandel, die neue Armut der Mittelschicht, Ökotourismusprojekte, die Veränderung in den jüdischen Gemeinden der Region, etc. Unsere KorrespondentInnen sind vor Ort, um aktuell zu berichten, Hintergründe zu beleuchten oder Nachrichten aus einem anderen als dem Mainstream-Blickwinkel zu betrachten.

Unser Team von erfahrenen RundfunkjournalistInnen produziert gebaute Beiträge, Features, musikalische Portraits und Reportagen. Um ein möglichst unterschiedliches Publikum zu erreichen, produzieren wir die Beiträge in enger Absprache mit unseren KorrespondentInnen und den RedakteurInnen der in Frage kommenden Sendeplätze. Die Sendungen werden teils an die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten verkauft, teils den freien Radios zur Verfügung gestellt.

onda c/o Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin
tel. +49 30 - 789 913 61
fax. +49 30 - 789 913 62
onda@npla.de, www.npla.de


MacherIn: Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.


Speziell zur Sendung am
Donnerstag, den 01. August 2019
:

onda-info 464
Hallo und Willkommen zum onda-info 464!

Da die Redaktion lieber im Winter in Lateinamerika verweilt, sind wir im Sommer einfach da!
Auch toll, denn so haben wir mal wieder ein knallvolles onda-info für Euch.

Diesmal stellen wir Euch eins unserer neuen Formate vor: Onda-Reinhörer. Besonders gelungene Programme unserer Partneragenturen und befreundeten Radios werden übersetzt, kontextualisiert und zusammengefasst. Heute präsentieren wir den Espacio Social zum Thema Miogration von unserer Partnerorganisation Educa aus dem südmexikanischen Oaxaca.
Den Link zum Orginal findet ihr hier.

Anschließend reisen wir nach Bolivien: Eine neue Generation schwuler Aktivist*innen tanzen beim Karneval und anderen wichtigen Volksfesten: Für eine sexuelle Befreiung. Unser Korrespondent Thomas Guthmann interviewte den Schwulenaktivist und Direktor der Kampagne für ein Recht auf Bildung David Aruquipa. Einen Link zu seinem Dokumentarfilm findet ihr hier.

onda-info 465
Hallo und Willkommen zum onda-info 465,

mit und neben Geburtstagspartys, technischen Problemen mit einem kaputtem Studio- Server und Verkehrsstaus auf Grund von Ferienbaustellen hat sich die Redaktion bei Laune gehalten. Und so präsentieren wir Euch heute das onda- info 465.

Nach der Meldung zur US- Migrationspolitik geht es auch gleich los mit zwei Beiträgen: Ein Interview mit dem feministischen Netzwerk Socorristas aus Argentinien führten unsere Kolleginnen von den Lateinamerika Nachrichten. Zwei Aktivistinnen berichten, wie sie Schwangerschaftsabbrüche begleiten und für deren Legalisierung kämpfen.

Wir bleiben im Süden des Kontinents: Während Deutschland erst Anfang Juli einer Verlängerung der Glyphosat- Zulassung zugestimmt hat, gibt es in Uruguay ein neues Gesetz, welches u.a. die Biobäuer*innen unterstützen soll. Onda vor Ort und berichtet!





www.npla.de

Mail senden

ondainfo_logo