01. Dezember 2015 – Welt-AIDS-Tag

Share

AIDS ist bekanntermaßen eine unheilbare Krankheit – und sie kann jede/n treffen, die/der sich nicht ausreichend schützt. Rund um die Welt erinnern am 1. Dezember verschiedenste AIDS – Organisationen an das Thema AIDS/HIV und rufen dazu auf, aktiv zu werden und Solidarität mit Infizierten, Kranken und den ihnen Nahestehenden zu zeigen.
FREIRAD widmet diesem Thema heute einige Stunden Sonderprogramm.

Sendungsüberblick:

09:00 bis 10:00 Uhr
HIV auf der Flucht?

Vor welchen Herausforderungen stehen die AIDS-Hilfen in Österreich und Deutschland angesichts der derzeit größer werdenden Anzahl von Migrantinnen und Migranten. Was ist aus der professionellen Sicht der Gesundheitswissenschaften wichtig in der Versorgung von jenen Menschen auf der Flucht, die HIV-positiv sind? Vor welchen Herausforderungen steht die Prävention heute insgesamt?

14:00 bis 15:00 Uhr
Michel Foucault und Sexualitäten

Der französische Philosoph starb 1984 an den Folgen von AIDS. Wie war sein Blick auf Sexualitäten?

17:00 bis 18:00 Uhr
HIV-positiv ohne Krankenversicherung

Welche Auswirkung hat eine fehlende Versicherung auf die Therapie? Zudem sind in Innsbruck die Kosten für Miete stark gestiegen und belasten immer mehr Menschen. Im Studio zu Gast: Diplomsozialarbeiter Andreas Maderbacher, Mitarbeiter der AIDS-Hilfe Tirol.

Die Sendungen sind alle aus der FREIRAD-Sendereihe „AIDS Hilfe Tirol“.
Die Sendungen können hier nachgehört werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.