FREIfenster: Brixen im Spannungsfeld zwischen Kultur und Wirtschaft

Share

Brixen im Spannungsfeld zwischen Kultur und Wirtschaft

 

Karl Hinteregger im Gespräch mit dem Historiker Hans Heiss über die zukünftige Gestaltung des Hofgartens in Brixen

 

>> Freitag, 28.08. | 19:00 Uhr | auf FREIRAD <<

 

Ein Blick in den Hofgarten der fürstbischöflichen Hofburg Brixen © Klaus von Tavon


Der Brixner Historiker, ehemalige Landesarchivar und langjährige Südtiroler Landtagsabgeordnete Hans Heiss engagiert sich in einer Bürgerinitiative für die schonende Gestaltung des denkmalgeschützten fürstbischöflichen Hofgartens in Brixen.

Er spricht sich ganz klar gegen die millionenschwere künstlerische Gestaltung durch den österreichischen Multimediakünstler André Heller aus. Hinter dem vom Brixner Gemeinderat bereits beschlossenen Eventprojekt scheinen massive Wirtschaftsinteressen der Tourismusbranche zu stehen. Viele Brixner Bürger wünschen sich ein ausgewogenes Projekt, einen öffentlich zugänglichen Hofgarten ohne Eintrittsgelder wie im Hofgarten in Innsbruck, der für die Naherholung der Einheimischen und der Gäste zur Verfügung stehen kann.

Eine Sendung von Karl Hinteregger


FREIfenster:    

ist das Sendefenster für Menschen, die in einer einmaligen Sendung ihre Themen, Inhalte und Anliegen ins Radio bringen wollen.

Jeden Freitag von 19-20 Uhr auf FREIRAD.

Infos gibt’s im FREIRAD-Büro und hier: www.freirad.at

Hier könnt ihr vergangene Sendungen nachhören.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Freifenster veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.