Diese Sendung ist seit dem 16. September 2010 im Programmschema
und läuft monatlich am 3. Donnerstag von 14:00 bis 15:00


A Palaver
Architektur im Radio.

A Palaver spricht über urbane Eingriffe, Prozesse und Ereignisse. Wir verstehen Architektur nicht als Summe aller Gebäude, sondern als Haltung, die Lebensqualität erweckt, oder als Aufspüren von Ideen und deren Umsetzung.

A Palaver ist eine vorübergehende Zone mit Gästen in jeder Sendung, die unseren Blick um einen anderen Blickwinkel, den speziellen Blick, anreichern und facettieren.

Wir verstehen Palaver als alternative Kommunikationsform.
Es ist eine horizontale Gesprächshierarchie, bei der jeder gleichermaßen zu Wort kommen kann.

Übernommen von: Orange 94.0, Wien
 



MacherIn: David Pasek, Bernhard Frodl


Speziell zur Sendung am
Donnerstag, den 19. November 2020
:

Steinbrener/ Dempf & Huber

Künstlerkollektiv

Arbeiten des Wiener Trios Steinbrener/ Dempf & Huber werden der einen oder dem anderen Stadtbenutzer bekannt sein, ohne die Urheber dahinter zu kennen: Delete!, die gelb verhängten Werbeschilder in der Neubaugasse (2005), Trouble in Paradies, Skulpturen in den Gehegen des Tiergartens Schönbrunn (2009), To be in Limbo, hängender Felsbrocken in der Jesuitenkirche (2015).
A Palaver spricht mit zwei der drei Protagonisten des Kollektivs: Christoph Steinbrener und Martin Huber. Wir erfahren über Arbeit und Aufwand, die hinter den Arbeiten im öffentlichen Raum stecken. Aspekte wie baurechtliche Genehmigungen, Statik, Sicherheit für Mensch und Tier, Überlegungen zu Verhinderung von Vandalismus, Montagen, Finanzierungen etc. müssen berücksichtigt werden. Steinbrener/Dempf & Huber möchten ihre Arbeiten im öffentlichen Raum bzw. im Stadtraum nicht als Kunst verstanden wissen, um die Schwelle der Wahrnehmung durch möglichst viele Stadtbenutzer bewusst niedrig zu halten.
Steinbrener/Dempf & Huber arbeiten intensiv mit Collagen, Dioramen und Minidoramen – diese können vom Charakter skizzenhaft sein - aber auch eigenständige Kunstwerke werden oder Installationen in Ausstellungen sein. Wir sprechen über deren historische Herleitung und Bezüge. Außerdem: Was die Künstler dem Lockdown im Frühjahr zum Leben im Stadtraum positives abgewinnen konnten.
http://www.steinbrener-dempf.com/





www.apalaver.com/

Mail senden



Nachhören in der Radiothek der Freien Radios Österreichs

apalaver_2