Diese Sendung ist seit dem 01. November 2011 im Programmschema
und läuft Montag-Freitag (2011-11-01 - 2015-10-25) von 18:30 bis 19:00
und Montag-Freitag von 18:30 bis 19:00
und als Wiederholung Montag-Freitag (2011-11-01 - 2015-10-25) von 08:00 bis 08:30
und als Wiederholung Montag-Freitag von 08:00 bis 08:30
sowie an diversen Terminen


KulturTon


Umfangreiche Berichterstattung über das kulturelle Geschehen und das Bildungsangebot in Tirol. KulturTon will zu Debatten über dieses Angebot und Diskussionen anregen und solchen Raum geben. Ziel ist es, die Kulturlandschaft in Tirol in ihrer Vielfalt zu repräsentieren.

Die Sendungen der Kultur- und Bildungsschiene werden unabhängig und autonom durch ein Team von Mitarbeiter*innen von FREIRAD gestaltet.

KulturTon ist möglich durch die Kooperation mit verschiedenen Kultur- und Bildungseinrichtungen in Tirol:

Arbeiterkammer Tirol, aut. architektur und tirol, Galerie der Stadt Schwaz, GPA Tirol, INN SITU Fotografie Musik Dialog, Kunststrasse Imst, Länderzentren der Universität Innsbruck, Schloss Ambras Innsbruck, Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, TAXISPALAIS Kunsthalle Tirol, Tiroler Landesmuseen, Unit for Peace and Conflict Studies at the University of Innsbruck, Universität Innsbruck



MacherIn: Luca Gasser, Viktoria Gstir, Michael Klieber, Matthäus Masè, Andreas Ritsch, Marianna Kastlunger, Laurin Mauracher, Filip Malenica, Christian Schusterschitz, Juliana Raich, Anna Schöpfer, Magdalena Ripfl, Laurin Mackowitz, Hameed Abu-Ragheef, Anna Greissing, Anna Praxmarer, Marian Wilhelm, Nemi Sever, Daniela Pümpel, Mira Reiber, Markus Schennach, Sarah von Karger, Melanie Bartos, Georg Rainalter, Hemma Übelhör, Anna Obererlacher, Matthias Domanig, Roberta Hofer, Nepomuk Tiefenbrunner, Livia Sojer, Michael Haupt, Evelyn Funk, Sandra Schildhauer


Speziell zur Sendung am
Mittwoch, den 24. März 2021
:

Kurioses, Kulinarik  und die fürstliche Garderobe

Das Kochbuch der Philippine Welser aus der Ambraser Sammlung ist weltberühmt. Später stellte sich jedoch heraus, dass es unwahrscheinlich ist, dass sie die Autorin ist. Zum Zeitpunkt der Datierung des Papiers war sie nämlich erst 18 Jahre alt. Wahrscheinlich ist daher, dass ihre Mutter Anna das Kochbuch für ihre Tochter in Auftrag gegeben hatte. Das Buch beinhaltet sowohl interessante Rezepte als auch die Zubereitung diverser Heilmittel der damaligen Zeit. Und wirft zudem interessante Fragen auf:

Wie hat man im 16. Jahrhundert wirklich so gekocht? Welche Zutaten sind heute noch gleich wie damals? Was wurde als Arznei verwendet? Was war hingegen ganz und gar nicht als für den Verzehr geeignet? Was sogar schädlich? 

Antworten auf diese und mehr Fragen gibt Kuratorin Katharina Seidl.

Neben dieser Thematik widmet sich diese Sendung auch der Geschichte des Schloss Ambras und gibt außerdem einen Ausblick auf die kommende Sommerausstellung 2021. Ihr Thema wird die fürstliche Garderobe vom 16. - 18. Jahrhundert sein. Spannende Einblicke gibt Kurator Thomas Kuster.

Redaktion: Viktoria Gstir

Mehr Infos: www.schlossambras-innsbruck.at

Wiederholung vom 14.12.2020

Die Sendung nachhören





www.freirad.at/?page_id=3814

Mail senden



Nachhören in der Radiothek der Freien Radios Österreichs

freirad-logo-neu-kulturton-farbig-auf-weiss