Diese Sendung ist seit dem 11. März 2008 im Programmschema
und läuft an diversen Terminen sowie an diversen Terminen


Literaturhaus: im Ohr - die Sendung zum Nachhören


Das Literaturhaus am Inn veranstaltet ca. vier Lesungen bei freiem Eintritt im Monat. Diese Lesungen wurden bisher zu rein dokumentarischen Zwecken aufgezeichnet. Da sich viele der Lesungen/Veranstaltungen durch große Aktualität sowohl im literarischen wie auch im kulturpolitischen Sinne auszeichnen, möchten wir diese einem größeren Publikumskreis zugänglich machen.




MacherIn: Verena Gollner


Speziell zur Sendung am
Donnerstag, den 03. Juni 2021
:

19 Uhr

Lesung und Gespräch mit Katharina J. Ferner aus ihren Büchern Der Anbeginn sowie einmal fliegenpilz zum frühstück (beide Limbus Verlag). Moderation: Anna Rottensteiner.

Katharina J. Ferner, geboren 1991, lebt und schreibt in Wien. Nach ihrem 2015 im Wortreich-Verlag erschienenen Roman Wie Anatolij Petrowitsch Moskau den Rücken kehrte und beinahe eine Revolution auslöste publiziert sie 2018 den Gedichtband nur einmal fliegenpilz zum frühstück im Limbus Verlag. 2017 war sie Stadtschreiberin in Hausach (D) und 2019 Lyrikstipendiatin am Stuttgarter Schriftstellerhaus. Außerdem ist sie Redaktionsmitglied der Literaturzeitschrift &Radieschen sowie der österreichischen Dialektzeitschrift Morgenschtean. Ihr Roman Der Anbeginn (Limbus) besticht vor allem durch die atmosphärische Dichte.





www.literaturhaus-am-inn.at/

Mail senden

Videospot

literaturhaus_logo