Diese Sendung ist seit dem 11. März 2008 im Programmschema
und läuft an diversen Terminen sowie an diversen Terminen


hörBar (Literaturhaus im Ohr)


Das Literaturhaus am Inn veranstaltet ca. vier Lesungen bei freiem Eintritt im Monat. Diese Lesungen wurden bisher zu rein dokumentarischen Zwecken aufgezeichnet. Da sich viele der Lesungen/Veranstaltungen durch große Aktualität sowohl im literarischen wie auch im kulturpolitischen Sinne auszeichnen, möchten wir diese einem größeren Publikumskreis zugänglich machen.




MacherIn: Verena Gollner


Speziell zur Sendung am
Dienstag, den 11. Mai 2021
:

 

Lesung mit Christoph W. Bauer

Christoph W. Bauer, geboren 1968 in Kolbnitz, aufgewachsen in Lienz und Kirchberg, lebt in Innsbruck. Sein Schreiben umfasst zahlreiche Genres; neben Lyrik, Prosa, Dramatik, Hörspielen und Essays seien seine Texte für Kinder und Jugendliche sowie Libretti und Liedertexte erwähnt. Er ist der Herausgeber diverser Anthologien und betreut den Literaturteil im Gaismair-Jahrbuch. Bauer leitet Schreibwerkstätten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und ist Referent an der Pädagogischen Hochschule in Innsbruck.

Zuletzt erschien von ihm der Roman Niemandskinder (2019) und der Gedichtband stromern (2015, beide Haymon Verlag). Für sein Werk wurde Bauer vielfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Tiroler Landespreis für Kunst und dem outstanding artist award (beide 2015).





www.literaturhaus-am-inn.at/

Mail senden

Videospot

literaturhaus_logo