Diese Sendung ist seit dem 02. Juli 2020 im Programmschema
und läuft monatlich am 1. Donnerstag von 19:00 bis 20:00
und monatlich am 3. Donnerstag von 19:00 bis 20:00
und als Wiederholung monatlich am 2. Dienstag von 11:06 bis 12:00
und als Wiederholung monatlich am 4. Dienstag von 11:06 bis 12:00


Literaturhaus: im Ohr - die Sendung zum Nachhören


Das Literaturhaus am Inn veranstaltet ca. vier Lesungen bei freiem Eintritt im Monat. Diese Lesungen wurden bisher zu rein dokumentarischen Zwecken aufgezeichnet. Da sich viele der Lesungen/Veranstaltungen durch große Aktualität sowohl im literarischen wie auch im kulturpolitischen Sinne auszeichnen, möchten wir diese einem größeren Publikumskreis zugänglich machen.




MacherIn: Verena Gollner


Speziell zur Sendung am
Dienstag, den 12. November 2019
:

Nell Zink liest aus ihrem Roman "Virginia"(Rowohlt 2019)

ln ihrem aktuellen Roman "Virginia" nimmt Nell Zink in einer temporeichen dunklen Komödie die fundamentalen Widersprüche der amerikanischen Gesellschaft aufs Korn. Die Protagonistin des Romans Peggy Vallaincourt fühlt sich eigentlich zu Frauen hingezogen und besucht das Frauencollege, an dem der schwule Lee Fleming als Lyrikdozent lehrt. Zur Überraschung beider fangen sie etwas miteinander an. Das Ergebnis sind Heirat und zwei Kinder, Byrdie und Mickie. Nach zehn Ehe-Jahren brennt Peggy durch und will beide Kinder mitnehmen, am Ende hat sie aber nur ihre Tochter Mickie dabei, für die sie sich die Papiere eines toten schwarzen Mädchens erschwindelt. Fortan gilt die hellblonde Tochter als schwarz - falscher Ausweis genügt. Und als "Schwarze" leben Mutter und Tochter nun unerkannt in dem kleinen Ort in Virginia, wo sie sich in einem leerstehenden Haus Nachfragen nach ihrem Verbleib entziehen. Und lernen eine ganz neue Welt kennen ... Zink, Nell 1964 in Kalifornien geboren, wuchs im ländlichen Virginia auf. Mit ihrem Roman "Virginia" war sie für den National Book Award nominiert. Sie lebt in Bad Belzig, südlich von Berlin.




www.literaturhaus-am-inn.at/

Mail senden

Videospot

literaturhaus_logo