Diese Sendung ist seit dem 10. April 2017 im Programmschema
und läuft monatlich am 2. Montag von 20:00 bis 21:00


Radia Obskura
Ein Magazin für Subversion zwischen Politik und Kultur.

Radia Obscura ist ein Radiomagazin. Die Sendung ist subversiv international überregional.

Es liegt nahe, Freies Radio noch einmal neu, ausgehend von den individuellen Akteur*innen, zu denken: Unabhängig davon, welchem Radio sie evtl. zuarbeiten. Freies Radio kann sich, muss sich aber nicht lokal verorten. Diesen Gedanken greifen wir auf, um gleichzeitig in Berlin, Hamburg, Halle und Innsbruck zu senden.

Radia Obskura ist eine gemeinsame Sendung von Radio Corax (Halle), Freies Sender Kombinat (Hamburg), FREIRAD (Innsbruck) und Pi Radio (Berlin) bzw. inzwischen FR3B – dem Freien Radio Berlin Brandenburg.



MacherIn: Valentin Dander


Speziell zur Sendung am
Montag, den 09. September 2019
:

Bonapartismus reloaded

Vorträge von Ingar Solty und Gerd Wiegel

2. Teil: Gerd Wiegel

Von Ungarn über Italien bis Brasilien: Der Autoritarismus ist zurück.

Weltweit stehen Presse-, Meinungsfreiheit und weitere Grundrechte zur Disposition. Auf der Suche nach Erklärung wird auch Bezug auf Marx und seinen Bonapartismuskonzept genommen. Wie viel Louis Napoleon Bonaparte in Donald Trump steckt und was uns Marx' Analyse heute noch zu bieten hat, diskutieren Ingar Solty, Referent für Friedens- und Sicherheitspolitik der Rosa-Luxemburg-Stiftung und Gerd Wiegel, Fraktionsmitarbeiter zu Rechtsextremismus/Antifaschismus der Bundestagsfraktion der Partei DIE LINKE. Beide sind Autoren im Sammelband «Die neuen Bonapartisten. Mit Marx den Aufstieg von Trump & Co. verstehen».

Berlin, 7.5.2019

www.rosalux.de

 

 





http://radiaobskura.wordpress.com

Mail senden

radia_obskura