Diese Sendung ist seit dem 16. September 2018 im Programmschema
und läuft monatlich am 3. Sonntag von 19:00 bis 20:00
und als Wiederholung monatlich am 1. Mittwoch von 09:00 bis 10:00


Hirngespinst on air
Was wäre, wenn…? Wissenschaftliche Hirn-Spinnereien

Was wäre, wenn wir den Mars besiedeln würden?
Was wäre, wenn wir in einer matriarchalen Gesellschaft leben würden?
Was wäre, wenn es Drachen geben würde?

Ja, was wäre denn dann…?

Hirngespinst on air beschäftigt sich mit den wirklich wichtigen Fragen des Lebens – und die starten bekanntlich alle mit “Was wäre wenn….?”

Unter diesem Motto versuchen wir, das sind Elli Sporer und Nicole Thöni, uns ungewöhnliche Fragen zu stellen und ihnen wissenschaftlich auf den Grund zu gehen. Ziel ist es, spielerisch und unterhaltsam Wissen zu vermitteln, an Themen heranzuführen und einfach neugierig zu machen.

Hirngespinst on air ist die für's Radio adaptierte Version des Podcasts Hirngespinst.



MacherIn: Nicole Thöni, Elisabeth Sporer


Speziell zur Sendung am
Mittwoch, den 06. März 2019
:

Was wäre, wenn die Welt untergehen würde - Teil 2?

Die Welt geht unter aber wie? Im zweiten Teil unserer Weltuntergangs-Episode steht die Pandemie im Mittelpunkt. Beulenpest, Vogelgrippe oder Zombie-Apokalypse, das ist dann ja egal. Müssen für eine Apokalypse notwendigerweise Menschen sterben? Wie wirkt sich Beulenpest auf die Wirtschaft aus? Und warum finden wir Zombie so spannend? Außerdem erforschen wir die nordische Mythologie. Wohin fährt Naglfar und welches Geräusch macht der Bifröst, wenn man ihn mit Turnschuhen betritt? Warum sterben im Ragnarök auch die Götter und was passiert danach?





www.hirngespinst.eu

Mail senden



Nachhören in der Radiothek der Freien Radios Österreichs

hirngespinst_on_air