Diese Sendung ist seit dem 18. März 2020 im Programmschema
und läuft an diversen Terminen sowie an diversen Terminen


FrequentlyAskedQuestions


Das tägliche Corona-Update aus dem Freien Radio.

Ab Montag, 16.03, begleitet das FAQ-Team von Radio Helsinki (Graz) mit dieser Sendung in Kooperation mit KIT Land Steiermark (Krisenintervention und Interkonfessionelle Akutbetreuung) durch den neuen Alltag.

Es  wird auf aktuelle Informationen der Bundesregierung eingegangen und gegen Fake-News (etwa aus Social Media), autoritäre Tendenzen und auch Panik reagiert. Es ist dem FAQ-Team ein Anliegen, den Effekten von drastischen Einschränkungen der Bewegungsfreiheit und möglichen Isolationen entgegenzuwirken.

Information zum Kriseninterventionsteam des Landes Steiermark hier.



MacherIn: Radio Helsinki


Speziell zur Sendung am
Donnerstag, den 18. März 2021
:

„Ich werde den Kopf nicht in den Sand stecken“


Der zweite Lockdown ist da
. Erneut drängt sich die Frage auf, wie Menschen, insbesondere vulnerable Gruppen, mit den Freiheits-Einschränkungen und der damit verbundenen Isolation einzelner Menschen umgehen. Zu diesem Thema bringen wir ein Interview, das kurz vor den neuen verschärften Maßnahmen aufgezeichnet wurde:

Justin Winkler spricht in der heutigen Ausgabe von Frequently Asked Questions mit Hans-Jürgen Holzer, Behinderten-Aktivist und Vorstandsmitglied bei Radio Helsinki, über die Probleme von behinderten während des ersten Covid-Lockdown und den (tief gehaltenen) Erwartungen für den neuerlichen Lockdown. Das Gespräch versteht sich als Modell einer Corona-Ethnographie, die den Weg der Solidarität für das privatisierte Leiden von nicht vertretenen Gruppen und Individuen ebnet.

Die Musikzitate aufgrund einer Assoziation des Gesprächspartners, waren von Max Raabe mit dem Palastorchester, Ariola 2000.

 





https://helsinki.at/program/shows/frequentlyaskedquestions

Mail senden



Nachhören in der Radiothek der Freien Radios Österreichs

no images were found